Vorteile Additiver Fertigung für Medizintechnik (Individualimplantate)

Additiv gefertigte Implantate bieten Vorteile vor, während und nach der OP. Davon profitieren die betroffenen Patienten, doch gesamtheitlich betrachtet auch das gesamte Gesundheitssystem.


Besondere Vorteile der Additiven Fertigung für medizinische Implantate

+ Schnelle Produktion durch direkten = werkzeuglosen, schichtweisen Aufbau aus dem Datenmodell
+ Designfreiheit zum passgenauen Nachempfinden komplexer, organisch gewachsener Strukturen
+ Osteokonduktives Knochenersatzmaterial ergänzt durch prozessbedingte Rauheit und Mikrostrukturierung
+ Stabilität und Bruchfestigkeit des Implantats und an Kontaktstellen


FALLSTUDIE: INDIVIDUALIMPLANTAT

Die Vorteile der Additiven Fertigung wirken sich bei den beteiligten Instanzen positiv durch vielfältige Kosteneinsparungen und Erleichterungen aus: bei Medizinproduktdesignern und Inverkehrbringern, Krankenhäusern, Klinikverwaltungen und Kassen, bei Pflegepersonal und Ärzten, und dient nicht zuletzt dem Wohle des Patienten. Die schnelle Verfügbarkeit ist unter ökonomischen und ärztlichen Gesichtspunkten ein starkes Argument für ihren Einsatz.

Vor der OP Während der OP Nach der OP
  • Verkürzung der Liegezeiten während
    Wartezeit auf die Produktion des Implantats
  • Kein autologes Knochentransplantat nötig, d.h. kein zweites Entnahme-OP-Feld
  • Patientenschonend da geringere Komplikationsquote, z.B. verringertes
    Risiko der Atrophierung und der generellen Verschlechterung des AZ
  • Minimalinvasiv und schonend durch gezielten Eingriff
  • Deutliche Verkürzung der OP-Zeiten durch hohe Passgenauigkeit
  • Deutliche Verkürzung der Belegungszeiten im OP-Saal
  • Geringeres Komplikationsrisiko
  • Hohe Erfolgsquote
  • Erleichterung für OP-Team
  • Gute Osseointegration für rasches und stabiles Einwachsen des Implantats
  • Geringes Risiko einer Abstoßungsreaktion
  • Gute mechanische Stütz- oder Schutzfunktion
  • Schnellere Rehabilitation
  • Wiederherstellung des ursprünglichen Erscheinungsbildes
  • Verbesserung der Lebensqualität


Vorteile additiv gefertigter Implantate für das öffentliche Gesundheitssystem: Straffe Kostenkalkulation

+ Signifikante Verkürzung der Krankenhausliegezeiten
+ Signifikante Verkürzung der OP-Zeiten
+ Geringere Komplikationsquote
+ Beschleunigung der Rehabilitation
+ Geringere Gesamtversorgungskosten

Das Beispiel eines Cranioplasty-Implantats zur Rekonstruktion eines großflächigen Knochendefekts im Stirnbereich macht die klaren Vorteile Additiver Verfahren für Individualimplantate deutlich. Mehr zum Projekt: Hier klicken (Info-Sheet)

Eckdaten Fallbeispiel:

Implantattyp:
passgenaues Individualimplantat aus Titan

Größe:
123 mm x 56 mm x 90 mm (x-Achse / y-Achse / z-Achse)

Lieferzeit:
innerhalb von 4 Tagen nach der CT-Aufnahme


Die Bedürfnisse aller im vorliegenden Beispielfall beteiligten Instanzen wurden zur äußersten Zufriedenheit erfüllt.
Der gute Erfolg hat unmittelbare weitere Aufträge nach sich gezogen.

Haben Sie Fragen? Klicken Sie hier für ein maßgeschneidertes Angebot.


Zum Newsletter anmelden:



FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 19.07.2019 • FIT AG • All Rights reserved