FIT Additive Manufacturing Group führt neue Technologie zur Herstellung großer Kunststoffbauteile ein

Eine der wenigen technischen Einschränkungen in der Additiven Fertigung ist tatsächlich die Größenbeschränkung, die durch die Bauraumgröße der Maschinen vorgegeben ist. Für alle Kundenanfragen nach großen Kunststoffbauteilen hat die FIT Additive Manufacturing Group nun als erster Anbieter in Deutschland die richtige Antwort: Das neu eingeführte GDP-Verfahren kann in einem Bauvorgang XXL-Teile bis 1,8 m x 1,5 m x 1,2 m produzieren, und das bis zu 10x schneller als vergleichbare Ablegeverfahren. Dies ist v.a. für den Prototypenbau großer Werbeplastiken, Objekte zur visuellen Kommunikation, Konzeptmodelle und Möbel attraktiv.

Was ist GDP?
Beim „Gel Dispensing Printing“ (GDP) wird aus einem Extruder ein spezielles Gel schichtweise aufgetragen und anschließend mit UV-Licht ausgehärtet. Die Schichtstärke kann dabei zwischen 0,7 mm und 2,1 mm variiert werden. Weitere Informationen finden Sie im GDP-Datenblatt (PDF).


Vorteile des GDP-Verfahrens im Vergleich zu anderen Verfahren

  • weitgehend supportloser Aufbau auch bei starken Hinterschnitten
  • Deckel supportfrei bis 20 cm Durchmesser
  • XXL-Format: bis 1,8 m x 1,5 m x 1,2 m
  • Aufbaurate von 0,33m / h (Z-Achse)
  • zwei simultan arbeitende Druckköpfe
  • sehr gute Voraussetzung für Veredelung mit klassischen Modellbautechniken (z.B. Überfräsen, Schleifen, Beschichten)

Hervorragende Ergänzung des FIT Additive Manufacturing Group Leistungsspektrums
„Nun können wir endlich unsere Kundenwünsche in Richtung großer Bauteile besser erfüllen“, erklärt Carl Fruth, Gründer und Vorstandsvorsitzender der FIT Additive Manufacturing Group. „Durch unser vielfältiges Arsenal von Nachbearbeitungsmöglichkeiten im Modellbau in Lupburg und München bieten wir unseren Kunden eine Vielzahl effizienter Lösungen aus einer Hand, mit kurzen Lieferzeiten und geringen Kosten.“

Möchten Sie mehr zur GDP-Technologie erfahren, oder wünschen Sie ein unverbindliches Angebot? Unser freundliches Beratungsteam steht Ihnen gern zur Verfügung.

Tel.: +49 (0) 9492 9429 0
E-Mail: prototyping@pro-fit.de


Zum Newsletter anmelden:


FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 17.11.2019 • FIT AG • All Rights reserved