Mut zur Innovation!


Innovation

In einem aktuellen Interview wurde Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, von Cherno Jobatey nach den Gründen für die fehlende Innovationskraft von Unternehmen gefragt. Seine Antwort: „Wenn wir heute als Vorstandsvorsitzende beklagen, dass die guten Ideen nur in den Startups entstehen, dann hat das damit zu tun, dass wir unsere Entwickler Vorstandsvorlagen schreiben lassen. Wenn wir Ihnen stattdessen gesagt hätten: ‚Hier ist das Geld – do it‘, dann wären die vielleicht genauso kreativ. Wir als CEOs haben viel dazu beigetragen, die Kreativen zu glätten.“

Um Ihnen Lust auf Innovation zu machen, möchten wir Ihnen in dieser Ausgabe zeigen, welches Innovationspotential in der Additiven Fertigung made by FIT steckt.

Beispiel 1: Additive Serienfertigung eines Automobil-Halteblechs

Die additive Herstellung von Serienbauteilen ist das Resultat eines klar strukturierten Entwicklungsprozesses, der zum Ziel hat, das jeweilige Bauteil für die Additive Fertigung zu optimieren. Je nach Kundenanforderung können verschiedene Grade der Optimierung umgesetzt werden. Im Beispiel reichen die Varianten von der Standardversion einer Halterung für die Hinterradaufhängung bis zur superleichten und gleichzeitig superstabilen Version, die perfekt als additives Serienbauteil hergestellt werden kann. Die Eckdaten der Varianten im Vergleich finden Sie hier im Info Sheet.

Beispiel 2: 3D-gedruckte Ersatzteile für die Industrie

Hohe Lagerbestände und trotzdem Probleme mit der Verfügbarkeit von einzelnen Ersatzeilen? Wir haben eine Lösung, mit der Sie die Kosten Ihres Ersatzteilmanagements senken und gleichzeitig die Verfügbarkeit von Ersatzteilen deutlich verbessern können. „Spare Parts on Demand“ ist ein wegweisendes Konzept für ein innovatives Ersatzteilmanagement durch 3D-gedruckte Ersatzteile. Alle Infos finden Sie in konzentrierter Form in unserem Fact Sheet.

Beispiel 3: Individualisierbare Konsumgüter


Ob in puncto Brillen, Schuhe, Textilien oder Möbelstücke, immer mehr Konsumenten kaufen nicht mehr von der Stange, sondern suchen nach einem individuellen Produkt. Hier entsteht ein gewaltiges Marktpotential für die kommenden Jahre. Die Additive Fertigung ist eine perfekte Technologie, um innovative Endprodukte für ganz individuelle Ansprüche herzustellen.
Und da jeder von uns einmalig ist, finden Sie ab sofort bei Media Markt vor Ort und im Netz unser Angebot für Ihr persönliches Unikat.

https://www.mediamarkt.de/de/shop/3d-selfie.html

Ich denke, Prof. Dieter Kempf hat recht mit seiner Aussage über die Innovationsfähigkeit von Unternehmen. Deshalb ist es an der Zeit, dass wir das ändern. Dank der Additiven Fertigung ist es möglich, aus vielen bahnbrechenden Ideen in Zukunft Wirklichkeit werden zu lassen. Wagen Sie den ersten Schritt in Richtung echter Innovation durch additive Serienfertigung. Wir begleiten Sie auf diesem Weg und stehen mit unserem Wissen und Können als „Guide“ an Ihrer Seite.

Herzliche Grüße
Ihr
Carl Fruth

Wussten Sie schon?


…dass wir uns bereits seit Jahren auf die zuverlässige Reproduzierbarkeit von Bauteilen für die additive Serienfertigung konzentriert haben und deshalb:

  • Maschinencluster mit zentraler Materialsteuerung und -versorgung aufgebaut haben,
  • eigenprogrammierte Softwaretools zur Prozessplanung und -steuerung entwickelt haben,
  • einen hohen Grad an Prozessautomatisierung in der Fertigung umgesetzt haben,
  • über eine digitale Prozesssteuerung verfügen und
  • jederzeit eine lückenlose Dokumentation zur Rückverfolgung der Herstellung eines Bauteils garantieren.
Dies sind nur einige Beispiele, die verdeutlichen, dass wir bei uns im Haus selbst voll auf Innovation setzen, um jederzeit „fit“ für die Serienfertigung Ihrer Bauteile zu sein. Senden Sie uns Ihre Anfrage.

Zum Newsletter anmelden:



FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 23.07.2019 • FIT AG • All Rights reserved