13 neue Azubis starten bei FIT

(Lupburg, 02.09.2019) Mit dem neuen Ausbildungsjahr 2019 haben 13 neue Azubis bei der FIT AG in Lupburg den Sprung ins Arbeitsleben vollzogen. Damit sind aktuell insgesamt exakt 50 Auszubildende beim 3D-Druck-Spezialisten beschäftigt – immerhin ein Anteil von 18 % an der gesamten Belegschaft.

Vertreten sind an den Standorten Lupburg und Feldkirchen die Ausbildungsrichtungen Industriekaufmann, Technischer Produktdesigner, Technischer Modellbauer, Fachinformatiker mit der Ausrichtung Anwendungsentwicklung, Mechatroniker und Werkstoffprüfer (jeweils m/w/d).

„Für Sie ist der Beginn Ihrer Ausbildung eine wichtige Weichenstellung im Leben und der Grundstock für Ihre berufliche Karriere. Wir freuen uns, dass Sie bei der FIT anfangen und werden alles tun, Sie in ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung zu unterstützen. Gerade in einer Zukunftsbranche wie der Additiven Fertigung, wie der industrielle 3D-Druck richtig heißt, ist die eigene Ausbildung motivierter Nachwuchsfachkräfte ein wichtiger Faktor für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens“, begrüßte Carl Fruth, Gründer und Vorstandsvorsitzender der FIT, die neuen Unternehmensmitglieder.

Damit sich die Neulinge rasch bei der FIT heimisch fühlen, werden sie in der intensiven Einführungsphase durch ein vielfältiges, dicht gepacktes Programm geführt, lernen die Ansprechpartner, die Unternehmenswerte und -ziele, die verschiedenen Abteilungen, definierte Standards und grundlegende Abläufe kennen. Beispielsweise werden sie gleich zu Beginn mit den Grundlagen der Arbeitssicherheit vertraut gemacht. „Äußerst wichtig sind neben den fachlichen Inhalten auch das vertrauensvolle Verhältnis zu Ausbildern und Vorgesetzten und die vollwertige Integration der Azubis in den Geschäftsbetrieb“, betont Irina Pickl aus der Personalabteilung.

Nach dem Ausbildungsstart ist vor dem Ausbildungsstart: Am 28.09.2019 findet bei der FIT ein Azubitag statt, bei dem sich Interessierte über ihre Ausbildung ab 2020 vor Ort informieren können. Anmeldung unter: https://fit.technology/azubitag


Bildmaterial:


Bildquelle: https://fit.technology/img/presse/10_Pressemitteilung_FIT_AG_Azubistart_19.jpg

Foto: 13 neue Auszubildende bei der FIT Additive Manufacturing Group (Bildnachweis: FIT AG/Lisa Kirk)
In alphabetischer Reihe: Franziska Becka, Anna-Lena Dechant, Josefine Dirrigl, Marco Fanderl, Celina-Chantal Freund, Thomas Huntington, Benedikt Löffler, Florian Meier, Elias Müller, Elvira Nietzold, Johanna Rischewski, Susanna Spangler, Paul Vögele

Über die FIT Additive Manufacturing Group
Die FIT Additive Manufacturing Group ist ein international führender Industriepartner für die Additive Fertigung. Als Pionier der Branche mit rund 25 Jahren Erfahrung fertigt das Unternehmen für ein breites Kundenspektrum Prototypen, Produktionshilfsmittel, 3D-gedruckte Ersatzteile oder additiv gefertigte Endbauteile. Vom Produktdesign über die Konstruktion und Herstellung bis hin zur Nachbearbeitung stellt der AM-Spezialist dabei die gesamte Wertschöpfungskette des 3D-Drucks zur Verfügung. Zusätzlich verfügt FIT auch über zahlreiche konventionelle Verfahren, wie z.B. CNC-Fräsen, Spritzguss, Vakuumguss oder die Verarbeitung von Elastomeren. Der Umsatz der FIT AG lag 2018 bei rund 25 Mio. EUR. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen derzeit 280 Mitarbeiter am Firmenstammsitz in Lupburg sowie an weiteren Standorten in Feldkirchen, Brasov (Rumänien), Schukowski (Russische Föderation), Nagoya (Japan) sowie in Peoria (USA). www.fit.technology

Kontakt für die Presse:
Dr. Elisabeth Bauer
FIT Additive Manufacturing Group
Am Grohberg 1
92331 Lupburg

Tel.: +49 (0) 9492 9429 43
Fax: +49 (0) 9492 9429 11
E-Mail: pr@pro-fit.de


Zum Newsletter anmelden:


FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 22.11.2019 • FIT AG • All Rights reserved