Spaß und Können bei Azubi-Challenge

(16.09.2019) Seit September läuft das neue Ausbildungsjahr und 13 Azubis haben beim 3D-Druck-Spezialisten FIT in Lupburg ihre Lehre angetreten. Ein wichtiger Schritt für jeden einzelnen, aber auch für das Unternehmen, wie Carl Fruth, Chef der FIT AG, weiß.

„Wir freuen uns, dass wir 13 junge Talente gewinnen konnten, die ab sofort perfekt in unser Unternehmen hineinwachsen werden. Damit sichern wir uns zukünftige Fachkräfte und schaffen eine stabile Basis für das Wachstum unseres Unternehmens.“

Lernen aus der Praxis
In der ersten Woche durften die Azubis durch die Abteilungen wandern, um sich mit den verschiedensten realen Abläufen vertraut zu machen und ganz praktisch zu „begreifen“, was die FIT eigentlich macht. „Das war für die Azubis zum Teil schon ganz schön anstrengend, einen ganzen Arbeitstag lang konzentriert zu bleiben und von früh bis spät praktisches Wissen und neue Eindrücke zu sammeln“, schmunzelt Leo Schledowitz, Ausbilder bei FIT. „Aber sie haben sich alle wacker geschlagen.“

Das Wir-Gefühl ist wichtig
Wenn man gefordert wird, verliert sich auch jede Anfangsnervosität schnell. Um den Neulingen das Einleben möglichst leicht und zugleich angenehm zu gestalten, lud das Unternehmen zur Azubi-Challenge, bei der Ausbilder, neue und „alte“ Azubis die erste Arbeitswoche gesellig und mit Spiel und Spaß ausklingen ließen. In verschiedensten unterhaltsamen Challenges rund um Abläufe im Unternehmen konnten die Azubis ihre Fähigkeiten und das bereits Gelernte unter Beweis stellen. „Damit schaffen wir das Bewusstsein, dass sich unsere Mitarbeiter, vom Azubi bis zur Fachkraft, in der FIT-Familie auch gut aufgehoben fühlen, und dass auch die Arbeitszeit sinnvoll verbrachte Lebenszeit ist“, betont Claudia Schardt, Ausbilderin bei FIT.

Künftige Azubis aufgepasst: Azubitag am 28.09.2019
„Ich bin froh, dass es mit der Ausbildung bei der FIT geklappt hat“, sagt Thomas Huntington, Technischer Produktdesigner in spe. „Bei FIT kann ich alles lernen, was für die Zukunftstechnologie des industriellen 3D-Drucks nötig ist.“ Um gute Azubis zu bekommen, lässt sich FIT auch sonst einiges einfallen. Am 28.09.2019 findet ein Azubitag statt, bei dem sich Interessierte über die Ausbildung bei FIT ab dem kommenden Ausbildungsjahr informieren können. Um Anmeldung wird gebeten: https://fit.technology/azubitag


Bildmaterial:

Bei der Azubi-Challenge sollten in Teamarbeit möglichst hohe Türme aus Tonpapier gebaut werden, die die Last einer Schere tragen und 10 Meter weit transportiert werden sollten (Bildnachweis: Lisa Kirk, FIT AG)


Über die FIT Additive Manufacturing Group
Die FIT Additive Manufacturing Group ist ein international führender Industriepartner für die Additive Fertigung. Als Pionier der Branche mit rund 25 Jahren Erfahrung fertigt das Unternehmen für ein breites Kundenspektrum Prototypen, Produktionshilfsmittel, 3D-gedruckte Ersatzteile oder additiv gefertigte Endbauteile. Vom Produktdesign über die Konstruktion und Herstellung bis hin zur Nachbearbeitung stellt der AM-Spezialist dabei die gesamte Wertschöpfungskette des 3D-Drucks zur Verfügung. Zusätzlich verfügt FIT auch über zahlreiche konventionelle Verfahren, wie z.B. CNC-Fräsen, Spritzguss, Vakuumguss oder die Verarbeitung von Elastomeren. Der Umsatz der FIT AG lag 2018 bei rund 25 Mio. EUR. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen derzeit 280 Mitarbeiter am Firmenstammsitz in Lupburg sowie an weiteren Standorten in Feldkirchen, Brasov (Rumänien), Schukowski (Russische Föderation), Nagoya (Japan) sowie in Peoria (USA). www.fit.technology

Kontakt für die Presse:
Dr. Elisabeth Bauer
FIT Additive Manufacturing Group
Am Grohberg 1
92331 Lupburg

Tel.: +49 (0) 9492 9429 43
Fax: +49 (0) 9492 9429 11
E-Mail: pr@pro-fit.de


Zum Newsletter anmelden:


FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 11.12.2019 • FIT AG • All Rights reserved