Lupburger Selfmade-Unternehmer Carl Fruth leistet solidarischen Beitrag in der Coronakrise

Filterträger

(Lupburg, 07.04.2020) Zum Schutz der Bevölkerung vor Ansteckung mit dem Coronavirus sind in den vergangenen Wochen zahlreiche offizielle Eindämmungsmaßnahmen verordnet worden. Aktuell wird viel über das Tragen von Mund-Nasen-Masken diskutiert. Um einen solidarischen Beitrag gegen die Ausbreitung von Covid-19 zu leisten, will der Firmengründer der Lupburger FIT AG Carl Fruth die Bürgerinnen und Bürger seines Heimatorts Lupburg und der Nachbargemeinde Parsberg kostenlos mit neu entwickelten Filterträgern versorgen, die eine hygienische und wiederverwendbare Alternative für nicht-medizinische Mund-Nasen-Masken sind.

Mund-Nasen-Masken sind ein Mittel, die Mitmenschen vor einer Virusinfektion durch Anhusten oder Niesen möglichst gut zu schützen. Wichtig ist die Blickrichtung: Man schützt nicht in erster Linie sich selbst, sondern die Menschen im unmittelbaren Umfeld. Dabei muss aber unbedingt sichergestellt sein, dass die medizinische Ausrüstung dem Fachpersonal in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen etc. vorbehalten bleibt. Für die breite Bevölkerung wiederum sind auch Mund-Nasen-Masken mittlerweile Mangelware. Als Alternative zu DIY-Masken aus Stoff haben die Produktdesigner der FIT AG mit 3D-Druck-Unterstützung einen speziellen Filterträger (FiT) entwickelt, der mit nahezu jedem Filtermaterial zu einer Notbehelfsmaske kombiniert werden kann. Durch einfachen und schnellen Filterwechsel kann der Filterträger mehrfach verwendet werden.

Die Vorteile gegenüber einer Stoffmaske liegen in der Konstruktion des Filterträgers. Es handelt sich dabei um zwei größenverstellbare Kunststoffkörbchen, zwischen die ein Filtermaterial, z.B. ein Taschentuch oder spezielles Vlies, eingelegt wird. Gegenüber einer genähten DIY-Mund-Nasen-Maske hat der Filterträger gewisse Vorteile. Bei Durchfeuchtung durch die Atemluft muss lediglich der Filter ausgetauscht werden und nicht die ganze Stoffmaske, der Kunststoff lässt sich bei jedem Filtertausch leicht desinfizieren und steht damit sofort wieder zur Verfügung, muss also nicht den Prozess des Waschens, Trocknens und ggf. Bügelns durchlaufen.

Am Mittwoch, den 15.04.2020 können sich alle interessierten Bürger aus Lupburg und Parsberg kostenlos einen Filterträger bei der FIT AG abholen. Das Unternehmen richtet an seinem Standort (Am Grohberg 1 in 92331 Lupburg) von 9:00 bis 16:00 einen Drive-In-Schalter ein, über den jeder Autofahrer bis zu drei Filterträger für sich und seine Angehörigen abholen kann. „In Zeiten der Krise muss man zusammenhalten. Wir tun mit den uns gegebenen Mitteln alles gegen die unkontrollierte Ausbreitung der Corona-Pandemie. Und als Lupburger ist es mir ein Herzensanliegen, einen Beitrag zu leisten, damit sich möglichst wenig Menschen in meinen beiden Heimatgemeinden anstecken. Bleiben Sie bitte alle gesund.“

Bildmaterial:
Filterträger Filterträger Filterträger
3D-gedruckter Filterträger (Bildnachweise: FIT AG/Lisa Kirk)



Über die FIT Additive Manufacturing Group
Die FIT Additive Manufacturing Group ist ein international führender Industriepartner für die Additive Fertigung. Als Pionier der Branche mit über 25 Jahren Erfahrung entwickelt und fertigt das Unternehmen für ein breites Kundenspektrum Prototypen, Produktionshilfsmittel, 3D-gedruckte Ersatzteile oder additiv gefertigte Endbauteile. Vom Produktdesign über die Konstruktion und Herstellung bis hin zur Nachbearbeitung stellt der AM-Spezialist dabei die gesamte Wertschöpfungskette des 3D-Drucks zur Verfügung. Zusätzlich verfügt FIT auch ergänzend über zahlreiche konventionelle Verfahren, wie z.B. CNC-Fräsen, Spritzguss, Vakuumguss oder die Verarbeitung von Elastomeren zur effizienten Kleinserienfertigung. Der Umsatz der FIT AG lag 2019 bei rund 25 Mio. EUR. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen derzeit 300 Mitarbeiter am Firmenstammsitz in Lupburg sowie an weiteren Standorten in Feldkirchen, Bologna (Italien), Brasov (Rumänien), Schukowski (Russische Föderation), Nagoya (Japan) sowie in Peoria (USA). www.fit.technology

Kontakt für die Presse:
Dr. Elisabeth Bauer
FIT Additive Manufacturing Group
Pressesprecherin
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
pr@pro-fit.de


Zum Newsletter anmelden:


FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright - 31.10.2020 - FIT AG - All Rights reserved