Fertigungsbeispiel: Abschlagsmarkierung

Abschlagsmarkierung

Individualität auf dem Golfplatz

Der Golfclub Lauterhofen im Landkreis Neumarkt i.d.Opf. hatte die Idee, die Abschläge des 18-Loch-Golfsplatzes mit neuen Abschlagsmarkierungen zu versehen. Wie bei jedem Golfplatz gibt es auch in Lauterhofen an jedem der 18 Löcher einen Herrenabschlag (gelb) und einen Damenabschlag (rot). Jeder dieser Abschläge verfügt dabei über zwei Markierungen, die die Vorderlinie eines virtuellen Rechtecks begrenzen, innerhalb dessen der Golfball für den Abschlag auf ein Tee gesetzt werden muss.

Abschlagsmarkierungen aus Holz, Stein, Kunststoff oder Metall gibt es in unterschiedlichsten Formen. Oftmals werden sie für den jeweiligen Club individuell gefertigt oder zumindest angepasst, da sie aufgrund ihre Auffälligkeit meist Bestandteil des „Corporate Designs“ des Golfclubs sind. Das Ziel des Golfclubs Lauterhof war es deshalb, eine unverwechselbare Abschlagmarkierung aufzustellen, die:

  • zum Look des Golfclubs passt
  • wetterbeständig ist
  • und als Kleinserie von 80 Stück im Rahmen des Budgets liegt.

Abschlagsmarkierung Werkzeug

Von der Idee zum gefrästen Werkzeug

Nachdem das Wappentier des Golf-Clubs ein roter Milan ist, wurde zu Beginn des Projekts beschlossen, die Silhouette dieses Greifvogels als Vorlage für die Abschlagsmarkierungen zu verwenden, die am Ende aus Silikon in leuchtenden Farben hergestellt werden sollte.

Auf dieser Basis konstruierte das Design-Team von FIT verschiedene digitale 3D-Modelle des Wappentiers zur Auswahl, die als Designprototypen im verkleinerten Maßstab mittels Selektivem Lasersintern (PBF-LB/P) hergestellt wurden.

Auf der Grundlage des freigegebenen Designs wurde eine Pressform aus Werkzeugstahl hergestellt. Aufgrund des sehr stilisierten, einfachen Motivs wurde die Form aus Kostengründen gefräst. Die Kavität wurde für eine matte Oberflächenqualität des Elastomers abschließend mit Stahlkies gestrahlt.

Abschlagsmarkierung Fertigung

Elastomerfertigung der Pilotserie

In Summe wurden 80 Abschlagsmarkierungen in der Elastomerfertigung von FIT im Pressverfahren aus Silikon hergestellt. Der dafür verwendete Silikonkautschuk ist witterungsunempfindlich, widersteht beispielsweise Ozon, UV-Strahlung und sonstigen Wettereinflüssen und ist in leuchtendem Rot und Gelb verfügbar. Das pastöse Rohmaterial wurde pro Bauteil genau berechnet und in die Form gedrückt. Die Erdspieße aus Edelstahl wurden, für eine dauerhaft stabile Gummi-Metall-Verbindung, als Einlegeteile direkt mit in den Silikonkörper eingegossen. Bei hoher Temperatur und Druck wurden die Elastomerteile für wenige Minuten in der Vulkanisierpresse gehärtet. Nach dem Öffnen der Form wurde der überschüssige Austrieb mit einer weichen Bürste entfernt. Die fertigen Markierungen zeichneten sich, bedingt durch das Material und die Vorbereitung der Pressform, durch eine angenehme Haptik und eine brillante Optik aus.

Abschlagsmarkierungen

Die speziellen Prozess-Anforderungen

Der Golfclub Lauterhofen im Landkreis Neumarkt i.d.Opf. hatte die Idee, die Abschläge des 18-Loch-Golfsplatzes mit neuen Abschlagsmarkierungen zu versehen. Wie bei jedem Golfplatz gibt es auch in Lauterhofen an jedem der 18 Löcher einen Herrenabschlag (gelb) und einen Damenabschlag (rot). Jeder dieser Abschläge verfügt dabei über zwei Markierungen, die die Vorderlinie eines virtuellen Rechtecks begrenzen, innerhalb dessen der Golfball für den Abschlag auf ein Tee gesetzt werden muss.

Abschlagsmarkierungen aus Holz, Stein, Kunststoff oder Metall gibt es in unterschiedlichsten Formen. Oftmals werden sie für den jeweiligen Club individuell gefertigt oder zumindest angepasst, da sie aufgrund ihre Auffälligkeit meist Bestandteil des „Corporate Designs“ des Golfclubs sind. Das Ziel des Golfclubs Lauterhof war es deshalb, eine unverwechselbare Abschlagmarkierung aufzustellen, die:

  • bruchfest
  • lichtecht und somit vor Verblassen geschützt
  • witterungsbeständig und
  • einmalig sind

Individualität ist bei Ihren Anwendungen auch von großer Bedeutung? Wir freuen uns, von Ihren Ideen zu erfahren.


Anfrage schicken >
Ansprechpartner kontaktieren >

Der Weg zu Ihrer Pilotserie

Service

Inhalt

Ergebnis

Machbarkeitsprüfung
Wir besprechen mit Ihnen Ihre individuelle Ausgangssituation und Zielsetzung. Auf dieser Basis entwickeln wir für Sie eine Empfehlung für die Herstellung des Werkzeugs und der Serienteile.
Sie bekommen von uns konkrete Handlungsempfehlungen für notwendige Anpassungen Ihrer Konstruktion sowie Angaben zu den Herstellkosten und -zeiten
Designanpassung
Wir nehmen fertigungsnotwendige Korrekturen an Ihrem Design vor.

Sofern erforderlich, entwickeln wir für Sie im Rahmen eines ADM-D Projekts ein neues Design.
Sie erhalten einen Bericht über die Designänderungen und deren Auswirkung sowie ein konkretes Angebot für die Bauteilfertigung mit den finalen Herstellkosten.
Rapid Prototyping
Sofern erforderlich, stellen wir Ihnen additiv gefertigte Prototypen für die Designabnahme zur Verfügung
Sie haben Designmuster für die finale Freigabe zur Verfügung.
Fertigung der Pilotserie
Mittels additiv oder konventionell gefertigten Werkzeugen produzieren wir Ihre Bauteile mit serienähnlichen Materialien oder im Originalwerkstoff.
Die gewünschte Auflage ist im Originalmaterial hergestellt, wird verpackt und an Sie versendet.
Prozessbegleitende Qualitätssicherung
Wenn Sie es wünschen, führen wir eine produktionsbegleitende Qualitätsprüfung laut Ihren Spezifikationen durch.
Ihnen liegen die entsprechenden Qualitätsnachweise vor.

Fakten zur Abschlagsmarkierung

FIT Lösung:Rapid Prototyping (Pilotserien)
Leistungsumfang:Designentwicklung
Herstellung von Designprototypen
Werkzeugherstellung
Fertigung der Pilotserie aus Silikon
Verpackung und Versand
Lieferzeit:5 Arbeitstage (nach Datenfreigabe)
Bauteilabmessung:460 x 250 x 45 mm,
Stahleinleger 2.300 mm
Bauteilgewicht:230 g
Losgröße:80 Stück
Material:Silikonkautschuk
Herstellverfahren:Elastomerfertigung
Shore-Härte:20 – 85A
Reißdehnung:600 % (sowie sehr gute Rückstellelastizität)
Zertifikat:ISO 9001

Hier erfahren Sie mehr!


Vibrationsdämpfer

Vibrationsdämpfer

Mit kleinen Verschleißteilen aus TPU spart die Bahn dank 3D-Druck bares Geld.

Hier in Kürze Mehr erfahren >
Kabelhalterung

Kabelhalterung

Durch additiv gefertigte Werkzeuge schnell und günstig zur Kleinserie.

Mehr erfahren >
Jürgen Tauchnitz

Ihr Ansprechpartner

Jürgen Tauchnitz
Technikexperte Elastomerfertigung

+49 (0) 9492 9429 895

E-Mail >