FIT

Erfolgreiche Teilnahme von FIT America an Fachmesse PRI in Indianapolis

Friday, December 15, 2017 by Elisabeth Bauer, FIT AG

Die FIT Additive Manufacturing Group ist weltweit aktiv und hat sich mit ihrem jüngsten Messeauftritt auf der PRI, der Fachmesse für die Performance Racing Industry in
USA, als internationaler Spezialfertiger im Bereich Motorsport profiliert. Mit 68.000 Besuchern war die Messe in Indianapolis, dem legendären
Rennsportort, sehr gut besucht. Das Interesse der Besucher an den Leistungen von der FIT Additive Manufacturing Group war ebenfalls äußerst hoch.

 

Ein kurzer Überblick über unsere Messehighlights

Die FIT Additive Manufacturing Group aus Lupburg ist ein Spezialzulieferer in den Bereichen Rapid Prototyping und industrieller Additiver Fertigung für die Materialien Metall,
Kunststoff und Keramik. In unserer Modellfabrik verfügen wir über die größte Kapazität der metallverarbeitenden Additiven Fertigung weltweit. Hier
können Sie sich die aktuellen Neuheiten des vergangenen Jahres 2017 im Überblick ansehen.

Eines der Highlights am Stand von FIT America war das dort neu vorgestellte additive Aufschweißverfahren WAAM (Wire Arc Additive Manufacturing). Die ausgestellten WAAM-Teile waren ein Publikumsmagnet und riefen starkes Interesse bei vielen Besuchern hervor, die das Potential dieser Technologie für ihr Business sofort erkannten: sehr hohe Baugeschwindigkeit für massive Metallteile bei sehr günstigen Materialkosten, da hierzu prinizipiell jeder schweißbare Draht verwendet werden kann. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem WAAM-Datenblatt (PDF).                                                                                                                                      
Don Stamets von FIT America berichtet über seine PRI-Erfahrung: "Die Messe war für uns sehr erfolgreich und vielversprechend. Insbesondere unser Angebot im Bereich Additive Fertigung von Metallteilen war sehr gefragt. Der neu designte, additiv gefertigte Zylinderkopf war der Renner, der eigentlich immer von einer Traube Menschen umringt war, die ihn fachmännisch und interessiert begutachteten."
Sehen Sie sich dazu auch die Video-Case-Study zu unserer topologie- und serienoptimierter Motorhalterung auf YouTube an!
Die FIT Additive Manufacturing Group bietet die additive Serienfertigung im Kundenauftrag für jede gewünschte Stückzahl und Qualitätsstufe. Zusätzlich unterstützen wir Sie beim Engineering, z.B. bei Topologieoptimierung und Auslegung für die additiven Fertigungsprozesse. Durch unsere langjährige Erfahrung und unseren einzigartigen Maschinenpark differenzieren wir uns als Spezialfertiger. Zur Qualitätssicherung inhouse stehen uns neben der klassischen Koordinatenmesstechnik Methoden wie CT-Scan, Surface-Scanning, 3D-Profilometer und Elementanalyse zur Verfügung.
Hier geht’s zum Überblick über unser Leistungsspektrum im ADM-Bereich.

                                                                                                                                    


email xing twitter linkedin instagram facebook