FIT

"Welches Verfahren empfehlen Sie für Prototypen aus Kunststoff mit guten Oberflächen?"

Friday, February 16, 2018 by Elisabeth Bauer, FIT Additive Manufacturing Group

Eines der wichtigsten additiven Fertigungsverfahren bei der FIT Additive Manufacturing Group ist die Stereolithografie – zugleich auch eine unserer dienstältesten Technologien, die wir mit allen ihren Stärken und Schwächen hervorragend kennen. Warum dieser Erfolg nicht von ungefähr kommt, erklärt Thomas Geitner, Geschäftsführer der FIT Prototyping und seit über 20 Jahren im Geschäft, im Interview.

Thomas Geitner:„Bei der FIT Additive Manufacturing Group arbeiten wir sehr gerne mit SLA. Hier wissen wir, dass unsere Kunden immer ausgesprochen zufrieden sind. Das Verfahren erlaubt eine hohe Oberflächengüte und Detailtreue, so dass Designmuster (auch dank der sehr guten Nachbearbeitung) perfekt abgebildet werden können. Eine Hauptanwendung finden SLA-Teile v.a. als Mastermodelle für Abformprozesse. Durch die schnelle Bereitstellung von SLA-Modellen ab 3 Arbeitstagen können unsere Kunden ihre Entwicklungszeiten stark reduzieren, weil auch die Designüberprüfungen schnell stattfinden. Schnelligkeit ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil bei der FIT Additive Manufacturing Group, den wir gern an unsere Kunden weitergeben.“

 

SLA-Technologie:

Prozess
• Schichtweises Aushärten (0,1 – 0,15 mm) von flüssigen Photopolymeren mit UV-Laser, Stützkonstruktion erforderlich
• Maximaler Bauraum: 2000 mm x 1000 mm x 1000 mm
• Lieferzeit: ab 3 Werktage
Mehr Informationen dazu...

 

Verwendbare Materialien:

• Weißes ABS-ähnliches Material (SLA1)
• Transparentes Material (SLA2)
• Material mit höherer Bruchdehnung (SLA3)
• Temperaturbeständiges Material (SLA4)                                      
Mehr dazu im Sammeldatenblatt


 

Mehrwert und Nutzen:

• Qualitativ hochwertige Oberflächen
• Hohe Maßgenauigkeit
• Hohe Detailtreue
• Extrem kurze Lieferzeiten
• Einfache mechanische Nachbearbeitung 


                                 

Anwendungsgebiete:

• Prototypen und Designmodelle
• Urmodelle für Abformtechniken
• Detailgetreue und geometrisch komplizierte Modelle             
Mehr zum allgemeinen Leistungsspektrum Prototyping



 

email linkedin instagram facebook