FIT

Architektouren bei FIT Additive Manufacturing Group - großes Besucherinteresse

Monday, June 25, 2018 by Elisabeth Bauer, FIT AG

Die Bayerische Architektenkammer veranstaltet jedes Jahr die "Architektouren 2018", einen Tag der offenen Tür für architektonisch interessante Objekte verteilt über ganz Bayern. Am Sonntag 24. Juni 2018 waren die Architektouren im Verwaltungsgebäude der FIT Additive Manufacturing Group in Lupburg zu Gast. Das Gebäude ist ein Blickfang im Gewerbegebiet Lupburg-Parsberg und besticht durch eine Vielzahl von architektonischen Besonderheiten. So besteht die markante Fassade aus speziellen, anodisierten Faltblechen, die temperaturabhängig in verschiedenen Farben schillern – am Architektouren-Tag zeigte sich der Kubus in leuchtendem Grün-Blau, aber auch rötliche, graue oder goldene Nuancen sind möglich. Von außen bietet diese Fassade einen klappersicheren Windschutz, von innen kann man dennoch den Blick aus dem Fenster schweifen lassen.

Hinter dem auffälligen Äußeren steckt natürlich eine klare Absicht: Die FIT Additive Manufacturing Group ist Technologieführer auf dem Gebiet der Additiven Fertigung und als solcher in der Lage, innovative Produkte im Kundenauftrag herzustellen, die mit konventionellen Fertigungstechniken nicht zu realisieren wären. Das Gebäude ist ein Aushängeschild für das verinnerlichte Bestreben der FIT Additive Manufacturing Group und ihres Vorstandsvorsitzenden Carl Fruth nach dem Außergewöhnlichen.

Zahlreiche Besucher sind der Einladung gefolgt, prominentester Gast war Staatsminister Füracker. Der Architekt Johannes Berschneider hat eingangs das Bauprojekt und seine Finessen vorgestellt, der Lupburger Bürgermeister Walter Hauser betonte die Bedeutung des Unternehmens für den Standort: "Nichts wird mittlerweile so mit Lupburg verbunden, zumindest was das Gewerbe angeht, wie unser im Volksmund so genannter 'Turm'." Und der Bauherr und Vorstandsvorsitzende der FIT Additive Manufacturing Group Carl Fruth äußert sich zum Bau: " Das freut mich natürlich, dass das Konzept mit dem Gebäude aufgeht", und fügt hinzu: "Mit dem Interesse am Gebäude kommt natürlich auch das Interesse an unserem Unternehmen und daran, was wir tun."

Eine Nachschau zur Veranstaltung finden Sie im folgenden Video.

email xing twitter linkedin instagram facebook