FIT

FIT Additive Manufacturing Group begrüßt 13 neue Auszubildende

Monday, September 03, 2018 by Elisabeth Bauer, FIT Additive Manufacturing Group


Carl Fruth, Gründer und Vorstandsvorsitzender der FIT Additive Manufacturing Group (links im Bild), mit den neuen FIT Azubis, in alphabetischer Reihenfolge: Anton Bauer, Markus Bierschneider, David Carr, Jennifer Ellert, Jessica Guwa, Silke Hirscheider, Martin Kiehl, Nick Reichel, Linda Riepl, Sarah Stigler, Antonia Stümpfler, Natalie Vögerl, Simon Wagner (Foto: FIT Additive Manufacturing Group)

(Lupburg, 03.09.2018) Zum Ausbildungsauftakt am 3. September hat die Lupburger FIT Additive Manufacturing Group, Technologieführer im Bereich der industriellen Additiven Fertigung, 13 neue Azubis begrüßt.

In abwechslungsreichen Vorträgen und Gesprächsrunden wurden die Azubi-Starter 2018/19 mit den Zielen und der Geschichte des Unternehmens vertraut gemacht und lernten bei einem Betriebsrundgang ihre Ansprechpartner und Kolleg/innen kennen. Die Einführung wurde für die neuen Betriebsangehörigen durch erste Schulungen zur Arbeits- und IT-Sicherheit, sowie die allgemeinen Verhaltensregeln bei der FIT Gruppe abgerundet. Mit der Überreichung der Firmenausweise gehören die FIT Azubis ganz offiziell zur FIT Familie.

“Wir sind zu Recht stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn nur dank Ihrem Spirit und Ihrer Technikbegeisterung treiben wir Hochtechnologie auch zum geschäftlichen Erfolg. Wir freuen uns, dass Sie Ihren Start ins Berufsleben bei der FIT Additive Manufacturing Group machen. Bei uns erhalten Sie eine fundierte Ausbildung mit hervorragenden Perspektiven in der Zukunftsbranche der Additiven Fertigung“, sagte Carl Fruth, Gründer und Vorstandsvorsitzender der FIT Additive Manufacturing Group, bei der Begrüßung der Neulinge.

International ausgerichtet, bietet die FIT Gruppe breit gefächerte berufliche Entwicklungsmöglichkeiten für eine Vielzahl unterschiedlicher Berufsfelder. 13 junge Frauen und Männer haben Ausbildungsberufe als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker Systemintegration, Industriekaufleute, Technische Modellbauer und Werkzeugmechaniker bei der FIT Gruppe angetreten.

„Unsere Azubis sind eine wichtige Quelle für qualifizierten Nachwuchs, denn gerade in einer jungen Technologie wie der Additiven Fertigung, meist besser bekannt als industrieller 3D-Druck, sind motivierte und fähige Mitarbeiter oft dünn gesät“, betonte Carl Fruth den hohen Stellenwert der Azubis für den Erfolg des Unternehmens.

 

Über die FIT Additive Manufacturing Group:
Gegründet 1995, ist die FIT Additive Manufacturing Group über ihre Tochterunternehmen FIT Prototyping GmbH und FIT Production GmbH in den Geschäftsbereichen Rapid Prototyping und Additive Design and Manufacturing („ADM“) tätig. Der Umsatz 2017 lag bei 25,4 Mio. €. Die FIT Additive Manufacturing Group beschäftigt derzeit insgesamt 300 Mitarbeiter am Firmenstammsitz Lupburg sowie an weiteren Standorten, u.a. in Feldkirchen, Brasov (Rumänien), Schukowski (Russische Föderation) sowie in Peoria und Boston (USA). www.fit.technology

email linkedin instagram facebook