FIT
 
  • Unsere Unternehmensphilosophie und Vision
  • Unsere Unternehmensphilosophie und Vision

Unsere Unternehmensphilosophie und Vision

Wettbewerbsvorsprung durch wirtschaftliche und innovative Produkte

Die Additiven Technologien und ihre Chancen faszinieren. Für uns ist es keine Lösung, auf etablierte Fertigungsverfahren zu setzen. Das I in FIT steht für Innovation. Anders, kreativer und besser – das sind unsere Kunden. Wir unterstützen Sie durch eine klare Ansage, was Ihnen unsere Technologie heute und morgen bieten kann, wenn Sie sich für die FIT Additive Manufacturing Group als Ihren Fertigungspartner entscheiden. Für die Industrialisierung der Additiven Fertigung investieren wir unsere Schaffenskraft und das Kapital unserer Gesellschafter.


Spezialist für Additive Fertigung

Als Pionier der Additiven Fertigung hat die FIT Additive Manufacturing Group das Potential der Additiven Fertigung früh erkannt. Mit mittlerweile über 20 Jahren Erfahrung in dem Gebiet haben wir uns das gesamte Know-how rund um Additive Fertigungstechnologien, Materialien und Konstruktionswissen von der Pike an selbst angeeignet. Ein umfassender, stets aktueller Maschinenpark und ein herausragendes Team motivierter Mitarbeiter lassen uns immer nach dem bestmöglichen Ergebnis streben.


Wir suchen nicht irgendeine Lösung. Wir finden die beste.

Lebensqualität, Arbeitseffizienz und nachhaltiges Wirtschaften lassen sich durch die technologischen Möglichkeiten und weitsichtiges Management kontinuierlich verbessern. Erst im konstruktiven Zusammenspiel entfalten der Antrieb des Menschen, Neues zu schaffen, und seine Freude daran, Neues zu entdecken, ihren maximalen Erfolg.


Unsere Unternehmensphilosophie

Für den Firmengründer Carl Fruth ist die Additive Fertigung die Chance eines innovationsgetriebenen Verantwortungsbewusstseins. „Das ungeheure Potential der Additiven Fertigung hat mich von Anfang an fasziniert. Es ist die Vision von der FIT Additive Manufacturing Group, durch unsere additiv gefertigten Produkte die Zukunft ein wenig besser zu machen. Bereits heute sorgen topologie-optimierte Motoren für weniger Treibstoffverbrauch und weniger Schadstoff-Emissionen, verbessern individuell angepasste Titanimplantate die Heilungsaussichten bei Schwerverletzten und können komplizierte Rohre in einem Stück werkzeuglos und ohne Montageaufwand gefertigt werden. Doch dies ist erst die Spitze des Eisbergs, es sind unendlich viele sinnvolle Anwendungsszenarien vorstellbar. Wir werden die Entwicklung auf jeden Fall weiter vorantreiben.“

email xing twitter linkedin instagram facebook