Karriere!

Jetzt!

Fortschritt gestalten bei FIT

Der Erfolg eines Unternehmens liegt nicht in der Hand von Maschinen, sondern von den Menschen, die mit Leidenschaft und Können gemeinsam daran arbeiten, Kunden zu begeistern. Ok, aber warum in Lupburg?

Die FIT Additive Manufacturing Group wurde im Jahr 1995 von Carl Fruth in seiner Garage gegründet, und die stand und steht in Lupburg. Mittlerweile hat sich daraus auf dem 2017 neu errichteten FIT-Campus eines der führenden Unternehmen für die Additive Fertigung entwickelt. 2018 haben wir unser Boarding House eröffnet, ein optionales Zuhause für Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die weitere Wege haben. Und Lupburg liegt zwischen Nürnberg und Regensburg, zwei der schönsten Städte in Bayern.

Haben Sie Lust, die Zukunft mitgestalten? Dann kommen Sie zu uns! Wir bieten Ihnen hervorragende Berufschancen in einem rasch wachsenden Unternehmen in einer aufstrebenden Branche - für Fachkräfte, Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger, Auszubildende oder Studierende. Wir haben Jobs, die Sie sonst nirgends finden. Anspruchsvoll, außergewöhnlich, zukunftsweisend.

Online bewerben >

Jobs @ FIT

Anspruchsvoll und zukunftsweisend

Sie möchten Ihren Weg in der Additiven Fertigung erfolgreich fortführen oder suchen als Quereinsteiger eine neue berufliche Herausforderung?

Bei uns finden Sie ein sehr breit gefächertes Spektrum an Tätigkeiten, die alle in Zusammenhang mit fortschrittlichen 3D-Druck-Technologien stehen. Stillstand gibt es bei uns nicht! Deshalb sind wir immer auf der Suche nach talentierten, motivierten und außergewöhnlichen Kolleginnen und Kollegen. Wir bieten Ihnen ein besonders Umfeld, einen sicheren Arbeitsplatz und spannende Aufgaben in einer Zukunftsbranche.

Vielleicht finden Sie bei unseren Stellenangeboten schon das Richtige für Sie. Wenn nicht, dann freuen wir uns über Ihre Initiativ-Bewerbung.

Mehr erfahren >

Ausbildung @ FIT

Vielseitig und abwechslungsreich

Du suchst nach einem Ausbildungsplatz, der dir eine gute Perspektive für die Zukunft bietet und gleichzeitig vielseitig und abwechslungsreif ist?

Bei FIT kannst du aus 11 unterschiedlichen Ausbildungsrichtungen wählen. Egal, ob du handwerklich geschickt, ein Champion am Computer oder der geborene Manager bist. Wir haben für fast jede Begabung das Richtige im Angebot.

Wenn du Wert auf eine persönliche und fundierte Ausbildung mit hervorragender Zukunftsperspektive legst und einen Betrieb suchst, in dem du auch nach der Ausbildung erfolgreich arbeiten kannst, dann bist du bei FIT genau an der richtigen Stelle.

Surf einfach bei unseren Ausbildungsangeboten vorbei und schick uns deine Bewerbung rüber. See you!

Mehr erfahren >

Studium @ FIT

Do it!
STUDIUM @ FIT

Fundiert und praxisnah

Du suchst nach einem Betrieb, der dich vor, während oder nach deinem Studium mit Rat und Tat unterstützt?

Seit vielen Jahren ist FIT im Rahmen zahlreicher Forschungsprojekte mit verschiedenen nationalen und internationalen Hochschulen eng verbunden. Bei uns findest du Fachleute, die wissen, wie wissenschaftliches Arbeiten funktioniert, und die dich mit Know-how und Engagement begleiten, damit du dein Vorpraktikum, Praxissemester oder deine Abschlussarbeit erfolgreich absolvierst.

Darüber hinaus bieten wir auch alle Voraussetzungen für eine berufsbegleitende Promotion.

Wirf einen Blick auf unsere ausgeschriebenen Themen oder sende uns deinen Vorschlag für eine Zusammenarbeit. Wir sind neugierig auf deine Ideen.

Mehr erfahren >

Mitarbeiterstimmen

Björn

Björn

Prozessentwickler

Als Prozessentwickler ist es meine Aufgabe, die WAAM-Technologie auf die nächsthöhere Ebene zu heben, sodass diese im industriellen Serieneinsatz zur kosteneffizienten Fertigung von endkonturnahen, metallischen Bauteilen eingesetzt werden kann. Im Fokus stehen hierbei produktspezifische Lösungen hinsichtlich Werkstoffauswahl und Prozessstrategie, die stets in engem Austausch mit den Kunden entwickelt werden.

Franziska

Franziska

Anwendungsingenieurin

Was mich an meinem Job besonders freut: Dass wir mithilfe der additiven Fertigung verletzte Menschen innerhalb weniger Tage mit einem patientenspezifischen Implantat versorgen können. Der Bereich ist sehr abwechslungsreich, wir decken von anatomischen Modellen über Einlegesohlen und Orthesen aus Kunststoff bis hin zu Implantaten aus Titan so gut wie jede Medizinproduktklasse ab. Es macht Spaß, als ein Teil des FIT Teams etwas Sinnvolles für das Wohl der Menschen zu leisten.

Natan

Natan

Qualitätssicherung

Qualität ist bei uns individuell an jeden Kunden angepasst. Sie ist nicht starr, sondern entwickelt sich mit jedem Tag weiter. An diesem Prozess tagtäglich beteiligt zu sein, erfüllt mich mit großer Freude. Nette Kollegen, sowie das innovative Umfeld macht Lust auf mehr, die nächsten Schritte zu gehen und den Bereich immer weiter voranzutreiben.

Johannes

Johannes

Entwicklungsingenieur

Ich bin im Bereich EBM für die Fertigung von Titanimplantaten zuständig. Das ist in mehr als einer Hinsicht spannend: Bei patientenspezifischen Implantaten gibt es keine Standardfälle. Trotzdem müssen extrem hohe regulatorische Anforderungen erfüllt werden, es darf keine Abstriche bei der Qualität geben. Dazu eine junge und innovative Technologie immer wieder aufs Neue auszuloten, ist eine Herausforderung, der ich mich gern stelle; dass das Ergebnis unserer Arbeit einen Beitrag leistet, Leidensgeschichten von Menschen zu linden, lässt mich jeden Tag wieder mit einer besonderen Motivation ans Werk gehen.

Evelyn

Evelyn

Technische Mitarbeiterin SLS

Ich bin für die Datenaufbereitung im Bereich SLS (Selektives Lasersintern) zuständig. Es macht mir Spaß, die immer neuen und unterschiedlichen Kundenteile zu effizienten Baujobs zu kombinieren. Es geht darum, die Teile so eng wie möglich zu packen, um den Bauraum bestmöglich auszunutzen, aber ohne dass die Teile verklumpen. Bei manchen Teilen ist auch die Orientierung im Bauraum ganz entscheidend, um bestimmte Eigenschaften zu verbessern. Dafür sind viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl notwendig.

Xi

Xi

Computational Architect

Ich bin fasziniert von neuen Technologien. Technologie ist für mich wie eine Brücke, sie verbindet viele Bereiche, und bei FIT zu arbeiten ist, neue solcher Brücken zu bauen. Ich bin Architekt, und mit dem innovativen Ansatz bei FIT und seiner auf Architektur spezialisierten Tochter Additive Tectonics ist der Abstand zwischen mutigem Entwurf und realem Bau viel kürzer als früher geworden. Von einem zweidimensionalen Bildschirm zu einem dreidimensionalen Gebäude sind es nur ein paar Klicks. Die völlig neue Gestaltung unserer Zukunft ist zum Greifen nah. Das finde ich extrem aufregend.