„To finish first, first you have to finish”

GTWC Barcelona

Dieser Satz von Motorsportlegende Ron Dennis bringt es auf den Punkt. Beim Motorsport geht es um Leistung und um Zuverlässigkeit. Nur wenn in einem Rennwagen beides gegeben ist, besteht die Möglichkeit, in der DTM, bei 24-Stunden-Rennen oder in der Formel 1 als Erster durchs Ziel zu fahren.

Viele Rennsportteams setzen deshalb bei der Entwicklung neuer Komponenten auf das Gewinnerteam aus additivem Design und 3D-Druck. Bei der Konstruktion profitieren die Ingenieure von Geometriefreiheit, Funktionsoptimierung oder Leichtbau und in der Fertigung von kurzen Lieferzeiten. Aber auch bei der Qualität und Zuverlässigkeit kann sich die Additive Fertigung mittlerweile mit der Spitze messen lassen.

FIT ist seit vielen Jahren Partner verschiedener Rennsportteams für additives Design und Additive Fertigung. Gerne würden wir Ihnen an dieser Stelle das eine oder andere Branchenbeispiel zeigen, doch leider sind diese Projekte streng vertraulich. Aber so viel können wir verraten: We finished first!

Wenn Sie auf der Suche nach einem erfahrenen und zuverlässigen Fertigungspartner für Ihr Team sind, dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


Anfrage schicken >
Ansprechpartner kontaktieren >
Racing
Racing
Racing

Weitere interessante Branchenbeispiele:


Maschinenbau

Maschinenbau

Effizienter und individueller produzieren: Gewinnmaximierung durch 3D-gedruckte Komponenten.

Mehr erfahren >
Mobility

Mobility

Verlässlichkeit und Planungssicherheit mit 3D-gedruckten Ersatzteilen sicherstellen. Jetzt.

Mehr erfahren >
Verteidigung

Verteidigung

Maximale Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit dank 3D-Druck.

Mehr erfahren >