Star Tracker Bracket - Herausforderung

Turkish Aerospace Industries (TAI) ist das Technologiezentrum der Türkei in den Bereichen Design, Entwicklung, Modernisierung, Herstellung, Integration und Life-Cycle-Support von integrierten Luft- und Raumfahrtsystemen geworden, von Starr- und Drehflügelflugzeugen bis hin zu Einsatzdrohnen und Satelliten. Ein wichtiger Teil eines solchen Satelliten ist die sogenannte Star Tracker Halterung, die eine optische Vorrichtung zur Kontrolle und Steuerung der genauen Position eines Satelliten im Orbit enthält. Gegenwärtig besteht eine solche Halterung aus mehr als 400 Einzelteilen und verfügt über einen eigenen Kühlkreislauf, der verhindert, dass sie sich durch die Hitze der Sonnenstrahlen verformt, was eine exakte Positionierung des Satelliten unmöglich machen würde. Aufgrund dieser Anforderungen ist das Bauteil schwer und komplex. Eine Gewichtsreduktion von 30 % und eine funktionale Integration des Kühlkreislaufs ist das erklärte Ziel von TAI. In diesem laufenden Projekt wird nach einer innovativen Konstruktions- und Fertigungslösung für eine neue und bessere Star-Tracker-Halterung gesucht, um einen sicheren Start und eine zuverlässige Positionierung des Satelliten im Orbit über viele Jahre hinweg zu gewährleisten.

Star Tracker Bracket - Herausforderung
Star-Tracker-Halterung - Die FIT-Lösung

Star-Tracker-Halterung - Die FIT-Lösung

Rapid Prototyping als Teil eines ADM-Q-Projekts (Herstellung von einsatzfähigen Kundenteilen)

Machbarkeitsprüfung
Ergebnis: Die Additive Fertigung der Star-Tracker-Halterung ist unter Berücksichtigung der sehr strengen Anforderungen eines Raketenstarts (z.B. 20 G Beschleunigungskraft in alle Richtungen) und nach den europäischen Normen und Richtlinien für die Luft- und Raumfahrtindustrie möglich, jedoch wird ein Redesign zur Gewichtsreduzierung und zur Optimierung des Kühlsystems notwendig.

Machbarkeitsstudie
- Derzeit empfohlenes Material: Titan Gr. 5
- Derzeit empfohlene Technologie: Elektronenstrahlschmelzen (EBM)

Rapid Prototyping
Die Additive Herstellung der Halterung mit unserem qualitätsgeprüften AM-Verfahren des Elektronenstrahlschmelzens (EBM)

Nachbearbeitung
- Supportentfernung
- Blasting
- CNC-Fräsen

Qualitätssicherung
- CT-Scan nach Strahlen
- GOM-Scan nach CNC-Fräsen
- Messung und Kontrolle von Zugversuchen und Dichtewürfeln

Nächster Schritt:
ADM-E-Projekt
Additiv optimiertes Redesign der Komponente


Zum Newsletter anmelden:


FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 07.07.2020 • FIT AG • All Rights reserved