Power

Verfahren für Ihre Bauteilfertigung

Verfahren

Mehr Auswahl ist besser!

Additives Design ermöglicht nahezu grenzenlose Freiheiten für die Entwicklung neuer Produkte. Allerdings setzen konventionelle Verfahren bei der Herstellung kreativen Ideen oft enge Grenzen. Lösen Sie sich von diesen Fesseln und erweitern Sie die Grenzen des Machbaren.

Die Additive Fertigung bietet Ihnen dafür eine Vielzahl an Lösungen und Verfahren, mit denen Sie innovative Produkte technisch und wirtschaftlich sinnvoll herstellen können.

Gerade in den letzten Jahren hat sich die Zahl an 3D-Druck-Verfahren deutlich erhöht. Auch wenn dadurch immer mehr möglich wird, hat doch jedes Verfahren Stärken und Schwächen. Wir wissen das, weil wir als Technologieführer frühzeitig in neue Verfahren investieren und diese für unsere Ansprüche entwickeln.

Bei FIT finden Sie deshalb nicht nur ein Verfahren für den 3D-Druck, sondern mehr als ein Dutzend. Somit können Sie sicher sein, dass Ihnen immer eine passende Fertigungstechnologie für Ihre Anwendung zur Verfügung steht.

Profitieren Sie von unserem umfangreichen Fertigungsservice. Testen Sie uns. Senden Sie uns Ihre Anfrage und Sie erhalten in Kürze Ihr Angebot.

Additive Verfahren für Metalle

Wenn Fräsen zu lange dauert, Gießen zu teuer oder Biegen zu umständlich ist, dann haben wir gute Alternativen: Laserschmelzen (PBF-LB/M), Elektronenstrahlschmelzen (PBF-EB/M), Lichtbogenauftragsschweißen (WAAM) oder Kaltschweißen (SP3D). Der Metall-3D-Druck eignet sich für viele Einsatzzwecke, auch für Hochleistungsanwendungen in der Luftfahrt, Medizintechnik oder dem Motorsport.

Mehr erfahren >
Anfrage schicken >
Ansprechpartner kontaktieren >
Laserschmelzen

Additive Verfahren für Kunststoffe

Wenn die Auflage zu klein, die Geometrie zu hinterschnittig oder die Ansprüche zu komplex für den Spritzguss sind, dann finden Sie hier eine Vielzahl an alternativen Verfahren, von DLP und FDM bis hin zu GDP und SAF. Damit stellen wir Ihre Kunststoffbauteile aus Harz, Filament, Gel oder Pulver schnell, gut und preiswert additiv her.

Mehr erfahren >
Anfrage schicken >
Ansprechpartner kontaktieren >
Selektives Lasersintern
FIT Newsletter

Additive Verfahren für Baustoffe

Weil Bauen ressourcenschonender werden soll, gleichzeitig aber finanzierbar bleiben muss, können Bauherren und Architekten bei uns auf wegweisende Verfahren setzen. Unser Highlight: SCA ist das neue additive Verfahren für die Baubranche. Schnell, günstig, umweltschonend. Und die absolute Geometriefreiheit gibt es gratis dazu.

Mehr erfahren >
Anfrage schicken >
Ansprechpartner kontaktieren >
Zement

Konventionelle Verfahren

Nicht immer ist der 3D-Druck technisch oder betriebswirtschaftlich der richtige Weg für Ihre Bauteilfertigung. Je nach Anforderung ist der Einsatz von konventionellen Fertigungsverfahren alleine oder in Kombination mit dem 3D-Druck sinnvoller. Deshalb finden Sie bei uns z.B. auch Spritzguss, Vakuumguss, RIM oder Elastomerfertigung.

Mehr erfahren >
Anfrage schicken >
Ansprechpartner kontaktieren >
Spritzguss

Nachbearbeitung

„Unbearbeitet“ reicht praktisch nie aus, um die Qualitätsanforderungen von Bauteilen zu erfüllen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl des passenden Verfahrens, wenn es um die thermische oder mechanische Nachbearbeitung sowie die optische oder funktionelle Veredelung Ihrer Bauteile geht.

Mehr erfahren >
Anfrage schicken >
Ansprechpartner kontaktieren >
Strahlen-Homogenisierung

Top-Verfahren, die Sie interessieren könnten:


FIT Newsletter
SCA

Laserschmelzen

Das leistungsfähigste Verfahren für die Herstellung von Serienprodukten aus Metall.

Mehr erfahren >
Selektives Lasersintern

Selektives Lasersintern

Das wirtschaftlichste Verfahren für die Fertigung von Prototypen aus Kunststoff.

Mehr erfahren >
Stereolithographie

Stereolithographie

Das optimale Verfahren, wenn es bei Kunststoffteilen auf perfekte Oberflächen ankommt.

Mehr erfahren >