FIT - ADDITIVE FERTIGUNG VON A BIS Z

Als führender Spezialist für die Additive Fertigung (auch industrieller 3D-Druck genannt) ist es unser Anspruch, Ihnen jederzeit ein perfektes Bauteil für Ihre spezifische Anwendung zu liefern. Deshalb verfügen wir über eine Vielzahl von Technologien im 3D-Druck, wie z.B. SLA, Laserschmelzen (Laser Melting bzw. PBF-LB/M) oder Selektives Lasersintern (SLS bzw. PBF-LB/P), sowie über zahlreiche konventionelle Herstellverfahren. Zusammen mit unserer Entwicklungskompetenz für 3D-gedruckte Bauteile und den umfangreichen Nachbearbeitungsmöglichkeiten bieten wir Ihnen ein einzigartiges Leistungsspektrum rund um die Additive Fertigung. 

Unsere Leistungsversprechen an Sie:

  • Verkürzung Ihrer „time-to-market“ dank industriellem 3D-Druck von Prototypen.
  • Steigerung Ihrer Produktivität durch funktionsoptimierte und 3D-gedruckte Produktionshilfsmittel und Montagehilfen.
  • Verbesserung der Verfügbarkeit von Ersatzteilen, mittels 3D-Druck „on demand“.
  • Nachhaltige Wertsteigerung durch additiv perfekt gefertigte Einzelkomponenten, Kleinserien oder Serienbauteile.

Als 3D-Druck-Dienstleister mit über 25 Jahren Erfahrung, 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und weltweit über 1.500 zufriedenen Kunden können wir nachweisbar garantieren, dass wir halten, was wir Ihnen versprechen.

FIT - ADDITIVE FERTIGUNG VON A BIS Z
INNOVATION - FÜR MORGEN

INNOVATION - FÜR MORGEN

Innovation ist der Brennstoff unserer Entwicklung. Wir haben das erklärte Ziel, Lösungen zu entwickeln, mit denen wir Ihre Anforderungen morgen noch besser, schneller oder günstiger erfüllen können als heute schon. Deshalb beschäftigen wir rund 40 Experten, die sich mit Softwareentwicklung rund um das Thema Additive Fertigung sowie mit Anlagenbau, Prozessautomatisierung, Materialentwicklung und innovativen 3D-Druck-Verfahren beschäftigen. Dabei investieren wir frühzeitig in vielversprechende Verfahren der Additiven Fertigung und entwickeln diese als Technologieführer zur Marktreife.

Top News

Mit KI automatisch Teile sortieren

Teile sortieren wie von Zauberhand: FIT AG erprobt Künstliche Intelligenz

Zur Förderung des bayerischen Mittelstands hat das Staatsministerium für Digitales das Modellprojekt KI Transfer Plus ins Leben gerufen, das regionale Unternehmen beim Einstieg in die Künstliche Intelligenz unterstützt. Nun hat Digitalministerin Judith Gerlach eine positive Zwischenbilanz gezogen. Die FIT AG, Fertigungsspezialist im Bereich des industriellen 3D-Drucks aus dem oberpfälzischen Lupburg, hat im Rahmen des Festakts ihre Anwendung einer automatischen Teileidentifizierung vorgestellt.

News

  • 06.04.22 Mit KI automatisch Teile sortieren mehr ...

  • 28.03.22 FIT am KI-Tag des Digitalministeriums mehr ...

  • 16.03.22 Kundenzufriedenheit für 2021 ermittelt mehr ...

  • 09.03.22 3D-gedruckte Cyber-Skulpturen mehr ...

  • 24.02.22 Kunst-Aktion im Sprengel Museum Hannover mehr ...

 

Events

 


FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright - 21.05.2022 - FIT AG - All Rights reserved