Warum mit FIT?


  • Wir besitzen umfangreiche Erfahrung mit Laserschmelzen, da wir das Verfahren seit 2003 anwenden.
  • Unser moderner Maschinenpark umfasst 15 Maschinen mit verschiedenen Bauraumgrößen.
  • Wir verfügen weltweit über die größte Fabrik für die Herstellung von Aluminiumbauteilen.
  • Unsere Standardmaterialien (Aluminium, Werkzeugstahl und Edelstahl) sind jederzeit verfügbar.
  • Neu im Repertoire sind: Inconel®, Hastelloy®, Scalmalloy® und Kupfer.
  • Zusätzlich erhalten Sie bei uns verschiedene Legierungen auf Anfrage.


Laserschmelzen - Verfahrensbeschreibung

Beim Laserschmelzen wird pulverförmiges Metall schichtweise durch einen Laser entlang der Bauteilkontur aufgeschmolzen. Durch Absenken der Bauplattform und erneuten Auftrag einer feinen Pulverschicht wird die nächste Schicht des Objekts aufgeschmolzen und die Schichten werden miteinander verbunden, so dass ein dreidimensionales Objekt im Pulverbett entsteht. Stützkonstruktionen sind erforderlich. Das Bauteil entspricht am Ende in den mechanischen Kennwerten den Metallen der klassischen Verarbeitungstechnologien.

Laserschmelzen - Verfahrensbeschreibung


Vorteile des Laserschmelzens

  • Werkzeuglose Fertigung von Metallteilen
  • Hochkomplexe Strukturen möglich
  • Hohe Genauigkeit
  • Gute mechanische und thermische Belastbarkeit
  • Gute Eignung für die Herstellung von Spritzgusswerkzeugen


Maschinenkapazitäten im Laserschmelzen

1 x SLM 250
Bauraumgröße: 250 x 250 x 380 mm

9 x SLM 500
Bauraumgröße: 500 x 280 x 330 mm

5 x SLM 500
Bauraumgröße: 500 x 280 x 363 mm



Materialien für Laserschmelzen

  • Aluminium
  • Edelstahl
  • Werkzeugstahl
  • Inconel®
  • Hastelloy®
  • Scalmalloy®
  • Kupfer


Nachbearbeitungsmöglichkeiten

  • Strahlen
  • Fräsen & Drehen
  • Polieren
  • Metal Coating
  • Wärmebehandlung


Anwendungen für Laserschmelzen

  • Ideal für komplexe Funktionsbauteile aus Metall
  • Individuelle und seriennahe Prototypen
  • Formeinsätze für Prototypen- und Kleinserienwerkzeuge
  • Formeinsätze mit oberflächennaher Kühlung
Anwendungen für Laserschmelzen

Zum Newsletter anmelden: