Verfahrensvielfalt im 3D-Druck

Additives Design und Engineering ermöglichen nahezu grenzenlose Freiheiten für die Entwicklung neuer Produkte und bieten Raum für neues Design und innovative Anwendungen. Konventionelle Fertigungsverfahren gelangen hier schnell an technische und betriebswirtschaftliche Grenzen. Die Additive Fertigung überwindet diese Grenzen.

In den vergangenen Jahren haben sich zahlreiche 3D-Druck-Verfahren entwickelt, von denen jedes, in Kombination mit verschiedenen Materialien, Stärken und Schwächen aufweist. Deshalb setzen wir nicht auf ein einzelnes Verfahren, sondern auf größtmögliche Vielfalt, damit wir für Ihre Anwendung immer die passende Lösung haben. Und das sowohl bei der konventionellen Herstellung als auch bei der Additiven Fertigung und in der Nachbearbeitung.

Dabei ist es unser Anspruch, jedes Verfahren perfekt zu beherrschen, denn nur dann macht Vielfalt Sinn. Als Spezialisten für Selektives Lasersintern (SLS), Stereolithographie (SLA), 3D-Metalldruck oder Vakuumguss sorgen wir gleichzeitig für Orientierung, denn auf Basis Ihrer Anwendung und Ihrer Anforderung wählen unsere Fertigungsexperten das richtige Verfahren aus, um Ihr Produkt schnell, effizient und perfekt herzustellen.

Profitieren Sie von unserem umfangreichen Fertigungsservice. Testen Sie uns. Senden Sie uns Ihre Anfrage und Sie erhalten in Kürze Ihr Angebot.



Verfahren für die Additive Fertigung

Der 3D-Druck, wie die Additive Fertigung häufig genannt wird, umfasst alle Verfahren, die ein dreidimensionales Bauteil Schicht für Schicht aus formlosem Material aufbauen. Immer mehr Unternehmen aus verschiedensten Branchen nutzen diese Verfahren, um Prototypen, Produktionshilfsmittel, 3D-gedruckte Ersatzteile oder finale Produkte als Einzelstücke oder Kleinserien additiv herzustellen. Als Technologieführer verfügen wir im 3D-Druck über das weltweit umfassendste Portfolio an additiven Verfahren, das wir ständig um neue, richtungsweisende Technologien erweitern. Aktuell installieren wir z.B. ein Kaltschweißverfahren für die Additive Fertigung von Kupferbauteilen in dreifacher Schallgeschwindigkeit.

Verfahren für die Additive Fertigung

Unsere additiven Fertigungsverfahren

Laserschmelzen (LM)
Mehr erfahren
Electron Beam Melting (EBM)
Mehr erfahren
Wire Arc Additive Manufacturing (WAAM)
Mehr erfahren
Vollfarb-Polyjet
Mehr erfahren
Selective Laser Sintering (SLS)
Mehr erfahren
Stereolithographie (SLA)
Mehr erfahren
Polyjet (FLT)
Mehr erfahren
Binder Jetting (Drop on Powder)
Mehr erfahren
Gel Dispensing Printing (GDP)
Mehr erfahren
Verfahren für die konventionelle Fertigung

Verfahren für die konventionelle Fertigung

Nicht immer ist der 3D-Druck die richtige Antwort für Ihre Anwendung. Je nach Anforderung haben die konventionellen Fertigungsverfahren ihre Berechtigung. Nicht zuletzt sind die Fertigungsmöglichkeiten und die verwendeten Materialien langjährig erprobt und haben sich entsprechend bewährt. Für die Herstellung von Kleinserien, z.B. im Spritzguss, empfiehlt sich mitunter auch eine Kombination additiver und konventioneller Verfahren. Die Herstellung des Werkzeugs erfolgt im 3D-Metalldruck und die Herstellung des Bauteils im Spritzguss. Deshalb prüfen wir zu Beginn sehr gewissenhaft Ihre Anfrage und empfehlen Ihnen ganz objektiv und unvoreingenommen, mit welchem Verfahren Sie zum optimalen Ergebnis kommen.

Unsere konventionellen Fertigungsverfahren

Spritzguss
Mehr erfahren
Vakuumguss
Mehr erfahren
Polyamidguss
Mehr erfahren
RIM
Mehr erfahren
Fräsen
Mehr erfahren
Laminieren
Mehr erfahren
Werkzeugfertigung
Mehr erfahren
Feinguss
Mehr erfahren
Elastomerfertigung
Mehr erfahren

Nachbearbeitungsverfahren

In der additiven Fertigung ist eine gewisse Form der Nachbearbeitung Pflicht, denn kein Bauteil kommt als fertiges Produkt aus den Maschinen. Support muss entfernt, Oberflächen müssen gestrahlt oder Funktionsflächen gefräst werden, damit das Bauteil eingesetzt werden kann. In vielen Fällen reicht diese Form der fertigungsnahen Nachbearbeitung jedoch nicht aus. Deshalb verfügen wir über ein umfangreiches Angebot an Verfahren, um die Eigenschaften des Bauteils zu optimieren, wie z.B. Metal Coating oder Wärmebehandlung, oder das Bauteil weiter zu veredeln, wie z.B., Smoothen, Metall-Bedampfen, Färben oder Lackieren. Da wir diese Verfahren alle bei uns im Haus haben, ergeben sich für Sie zusätzlich logistische Vorteile und ein Zeitgewinn.
Nachbearbeitungsverfahren

Zum Newsletter anmelden:


FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 17.11.2019 • FIT AG • All Rights reserved