FIT ADDITIVE MANUFACTURING GROUP

Wir sind ein führender Industriepartner für die Additive Fertigung. Als Pionier der Branche mit rund 25 Jahren Erfahrung kennen und verstehen wir Ihre Anforderungen und navigieren Sie zielsicher und kompetent von der Idee bis zum fertigen Bauteil. Unabhängig davon, ob es sich dabei um einen Prototypen, ein Produktionshilfsmittel, ein 3D-gedrucktes Ersatzteil oder ein additiv gefertigtes Endbauteil handelt. Wir stellen Ihnen vom Produktdesign über die Konstruktion und Herstellung bis hin zur Nachbearbeitung die gesamte Wertschöpfungskette des 3D-Drucks zur Verfügung. Und wenn Sie es möchten, beraten und trainieren wir Sie individuell rund um das Thema Additive Fertigung. Mit einer Vielzahl von Softwarelösungen, verschiedensten 3D-Druck Verfahren, einem sehr umfangreichen Maschinenpark und 300 MitarbeiterInnen sind wir der 3D-Druck Dienstleister, der Ihnen von der spezifischen Teilleistung bis hin zur Komplettlösung alles rund um Ihr 3D-gedrucktes Bauteil anbieten kann. Und da die Additive Fertigung nicht in jedem Fall die beste Lösung darstellt, verfügen wir auch über zahlreiche konventionelle Verfahren, wie z.B. CNC Fräsen, Spritzguss, Vakuumguss oder die Verarbeitung von Elastomeren.
FIT ADDITIVE MANUFACTURING GROUP
Verantwortung


Verantwortung

„Indem Sie uns mit der Fertigung Ihres Bauteils beauftragen, übernehmen wir eine große Verantwortung, mit der wir sehr sorgsam umgehen, denn wir wissen und verstehen, dass jeder Mangel an einem Bauteil nachhaltige Konsequenzen hat. Um dieser Verantwortung voll umfänglich gerecht zu werden, ist es unser Anspruch, für Sie jederzeit das perfekte Bauteil zu entwickeln und herzustellen.“

Carl Fruth, Gründer und CEO FIT Additive Manufacturing Group



Verstehen

Wir gehen den Dingen auf den Grund. Es ist unsere Leidenschaft, genau zu verstehen, welchen Funktionszweck ein Produkt, eine Baugruppe oder ein einzelnes Bauteil zu erfüllen hat. Wir möchten begreifen und erfahren, wie ein Bauteil heute hergestellt wird und welchen Anforderungen das fertige Bauteil gerecht werden muss. Wir möchten erleben, wie das Bauteil verwendet wird und in welchem Ökosystem es Anwendung findet, um den Gesamtkontext zu verstehen. Erst wenn wir wirklich begriffen haben, worum es geht, beginnen wir zu handeln und gemeinsam mit Ihnen eine bessere, günstigere oder schnellere Lösung zu entwickeln und umzusetzen.
Verstehen
Verndern


Verändern

Die Additive Fertigung bietet unfassbar viele Möglichkeiten, setzt jedoch voraus, dass das jeweilige Bauteil auch für die Herstellung mittels 3D-Druck entwickelt oder angepasst wurde. Es ist daher unser Bestreben, Sie ganzheitlich bei dieser Migration mit Rat und Tat zu begleiten und mit Ihnen zusammen die wegweisenden Veränderungen in Richtung der additiven Fertigung zu initiieren. Als Entwicklungs- und Umsetzungspartner lassen wir Sie nicht alleine im Dschungel des 3D-Drucks stehen, sondern zeigen Ihnen als Ihr „Guide für die additive Fertigung“ den besten Weg zum Ziel.

Extension of the FIT Campus

Extension of the FIT Campus by commissioning the second factory building for industrial 3D printing with a production area covering around 4,500 m². Inauguration of the in-house Boarding House with 48 one- and two-room apartments for employees, customers, and partners of the FIT Additive Manufacturing Group.

Business expansions

Opening of the FIT Campus with the inauguration of the new administration building, the “FIT Tower” covering around 2,000 m². Foundation of FITNIK Ltd. as a joint venture between the Russian company NIK Ltd., a specialist in consulting and engineering services in the aerospace industry with around 500 employees, and the FIT Additive Manufacturing Group. Foundation of FIT Japan K.K. to drive the expansion in the Asian market, especially in Japan.

Investment of 20 million euros

Investment of 20 million euros in the FIT Campus, FIT AG’s new centre for additive manufacturing and commissioning of the first factory building for industrial 3D printing, with a production area covering around 2,000 m².

Sale of netfabb GmbH

Sale of netfabb GmbH to the US software group Autodesk, which acquired a 10 % interest in FIT AG.
Investment in 2 Arcam EBM systems.

Renaming of FIT GmbH as FIT AG

Renaming of FIT GmbH as FIT AG.
Investment in 10 SLM Solutions systems for laser melting (LM).

Foundation of FIT America Inc.

Foundation of FIT America Inc. as a sales office for the FIT Additive Manufacturing Group in the USA.

Compliance with U.S. FDA.

Compliance with the requirements of the U.S. FDA.

Spin-off of netfabb GmbH

Spin-off of netfabb GmbH, whose software of the same name was used by over 80,000 designers, developers, manufacturers, artists, and researchers worldwide every year up to the sale of the subsidiary in 2013.

Acquisition of Sintermask GmbH

Acquisition of the Swedish company Sintermask GmbH.
First series-production of implants in accordance with the EN ISO 13485 certification.

Micro-structured exhibits

Micro-structured exhibits are presented at Euromold in Frankfurt and medical patient-specific implants are manufactured for the very first time.

Titanium components

The first EBM system manufactures titanium components.

Prototype manufacturing in LM

Successful start to prototype manufacturing in laser melting (LM).

Selective laser sintering

Entry into selective laser sintering (SLS).

New premises

The company moves into its new premises in the Lupburg-Eichenbuehl industrial estate.

Foundation of FIT

Foundation of FIT (Fruth Innovative Technologien) by Carl Fruth in August 1995. The additive manufacturing of components is the core business right from the outset and the huge demand for these innovative production processes as well as the rapid and successful implementation quickly transform the company into a sought-after specialist in the rapid prototyping and rapid tooling sectors.

Standorte

FIT Standorte


Compliance

Der Schutz Ihres geistigen Eigentums genießt bei uns höchste Priorität. Schließlich vertrauen Sie uns Ihre sensibelsten Projekte und Daten an. Wir garantieren Ihnen: Nichts dringt nach außen.

Neben den üblichen vertraglichen Vereinbarungen (NDA) haben wir ein auditiertes Compliance-System installiert und verfügen über alle notwendigen Versicherungen bezüglich Vertrauensschäden. Darüber hinaus werden unsere Mitarbeiter in regelmäßigen und dokumentierten Schulungen zu Datensicherheit, Compliance und Risikomanagement geschult. Wir führen auch Sicherheitsaudits für vereinzelte Kunden durch.

Bereits beim Bau wurden unsere Fabrikhallen und unser Bürogebäude in unterschiedliche Sicherheitsbereiche eingeteilt, um heutigen und zukünftigen Vertraulichkeitsanforderungen standzuhalten. Unsere IT wird zentral durch eigene Spezialisten gemanagt und die IT-Sicherheit zusätzlich durch externe Beauftragte überwacht. Alle unsere Firmengebäude sind sowohl einbruchüberwacht als auch videoüberwacht.

Weitere grundlegende Sicherungsmaßnahmen sind ein zentrales Datenbanksystem und zentrale Server für Kunden- und Unternehmensdaten sowie eine zentrale Zugangsüberwachung. Alle Informationen sind klassifiziert.


Subscribe to newsletter:



FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 17.12.2018 • FIT AG • All Rights reserved