FIT ADDITIVE MANUFACTURING GROUP

Wir sind ein international führender Industriepartner für die Additive Fertigung. Als Pionier der Branche mit rund 25 Jahren Erfahrung kennen und verstehen wir Ihre Anforderungen und navigieren Sie zielsicher und kompetent von der Idee bis zum fertigen Bauteil. Unabhängig davon, ob es sich dabei um einen Prototyp, ein Produktionshilfsmittel, ein 3D-gedrucktes Ersatzteil oder ein additiv gefertigtes Endbauteil handelt. Wir stellen Ihnen vom Produktdesign über die Konstruktion und Herstellung bis hin zur Nachbearbeitung die gesamte Wertschöpfungskette des 3D-Drucks zur Verfügung. Und wenn Sie es möchten, beraten und trainieren wir Sie individuell rund um das Thema Additive Fertigung. Mit einer Vielzahl von Softwarelösungen, verschiedensten 3D-Druck-Verfahren, einem sehr umfangreichen Maschinenpark und 280 MitarbeiterInnen sind wir der 3D-Druck-Dienstleister, der Ihnen von der spezifischen Teilleistung bis hin zur Komplettlösung alles rund um Ihr 3D-gedrucktes Bauteil anbieten kann. Und da die Additive Fertigung nicht in jedem Fall die beste Lösung darstellt, verfügen wir auch über zahlreiche konventionelle Verfahren, wie z.B. CNC-Fräsen, Spritzguss, Vakuumguss oder Elastomerfertigung.

FIT ADDITIVE MANUFACTURING GROUP
Verantwortung


Verantwortung

„Indem Sie uns mit der Fertigung Ihres Bauteils beauftragen, übernehmen wir eine große Verantwortung, mit der wir sehr sorgsam umgehen, denn wir wissen und verstehen, dass jeder Mangel an einem Bauteil nachhaltige Konsequenzen hat. Um dieser Verantwortung vollumfänglich gerecht zu werden, ist es unser Anspruch, für Sie jederzeit das perfekte Bauteil zu entwickeln und herzustellen.“

Carl Fruth, Gründer und CEO FIT Additive Manufacturing Group



Verstehen

Wir gehen den Dingen auf den Grund. Es ist unsere Leidenschaft, genau zu verstehen, welchen Funktionszweck ein Produkt, eine Baugruppe oder ein einzelnes Bauteil zu erfüllen hat. Wir möchten begreifen und erfahren, wie ein Bauteil heute hergestellt wird und welchen Anforderungen das fertige Teil gerecht werden muss. Wir möchten erleben, wie es verwendet wird und in welchem Ökosystem es Anwendung findet, um den Gesamtkontext zu verstehen. Erst wenn wir wirklich begriffen haben, worum es geht, beginnen wir zu handeln und gemeinsam mit Ihnen eine bessere, günstigere oder schnellere Lösung zu entwickeln und umzusetzen.

Verstehen
Verändern


Verändern

Die Additive Fertigung bietet unfassbar viele Möglichkeiten, setzt jedoch voraus, dass das jeweilige Bauteil auch für die Herstellung mittels 3D-Druck entwickelt oder angepasst wurde. Es ist daher unser Bestreben, Sie ganzheitlich bei dieser Migration mit Rat und Tat zu begleiten und mit Ihnen zusammen die wegweisenden Veränderungen in Richtung der Additiven Fertigung zu initiieren. Als Entwicklungs- und Umsetzungspartner lassen wir Sie nicht alleine im Dschungel des 3D-Drucks stehen, sondern zeigen Ihnen als Ihr „Guide für die Additive Fertigung“ den besten Weg zum Ziel.

Erweiterung FIT Campus

Erweiterung FIT Campus durch Inbetriebnahme der zweiten Fabrikhalle für industriellen 3D-Druck mit rund 4.500 m² Produktionsfläche. Eröffnung des firmeneigenen Boardinghouse mit 48 Ein- und Zweizimmer- appartements für Mitarbeiter, Kunden und Partner

Erweiterung FIT Campus

Erweiterung FIT Campus durch die Eröffnung des neuen Verwaltungsgebäudes, dem sog. FIT Tower mit rund 2.000 m² Fläche. Gründung der FITNIK Ltd. als Joint Venture zwischen der russischen NIK Ltd., einem Spezialisten für Beratungs- und Konstruktionsdienstleistungen im Luft- und Raumfahrtbereich mit rund 500 Mitarbeitern, sowie der FIT Additive Manufacturing Group. Gründung der FIT Japan K.K. zur Expansion in den asiatischen, speziell den japanischen Markt.

Investition von 20 Millionen Euro

Investition von 20 Millionen Euro in den FIT Campus, das neue Zentrum für Additive Fertigung der FIT AG, und Inbetriebnahme der ersten Fabrikhalle für industriellen 3D- Druck mit rund 2.000 m² Produktionsfläche.

Verkauf der netfabb GmbH

Verkauf der netfabb GmbH an den US-amerikanischen Softwarekonzern Autodesk, der sich mit 10 % an der FIT AG beteiligt. Investition in 2 EBM Anlagen von Arcam.

Umfirmierung von der FIT GmbH zur FIT AG

Umfirmierung von der FIT GmbH zur FIT AG. Investition in 10 Anlagen von SLM Solutions für Selektives Laserschmelzen (SLM).

Gründung der FIT America Inc

Gründung der FIT America Inc. als Vertriebsbüro der FIT Additive Manufacturing Group in den USA.

Compliance US-amerikanischen FDA

Compliance mit Anforderungen der US-amerikanischen FDA

Ausgründung der netfabb GmbH

Ausgründung der netfabb GmbH, deren gleichnamige Software bis zum Verkauf der Tochtergesellschaft in 2013 weltweit pro Jahr von über 80.000 Designern, Entwicklern, Herstellern, Künstlern und Forschern genutzt wurde.

Übernahme Sintermask GmbH

Übernahme der schwedischen Sintermask GmbH. Serienimplantate werden erstmals nach der Zertifizierung DIN 13485 hergestellt.

Mikrostrukturierte Exponate

Erstmals werden mikrostrukturierte Exponate auf der Euromold in Frankfurt vorgestellt und medizinische Individualimplantate gefertigt.

Gründung der netfabb GmbH,

Ausgründung der netfabb GmbH, deren gleichnamige Software bis zum Verkauf der Tochtergesellschaft in 2013 weltweit pro Jahr von über 80.000 Designern, Entwicklern, Herstellern, Künstlern und Forschern genutzt wurde.

EBM Titanbauteile

Die erste EBM-Anlage fertigt Titanbauteile

Prototypenfertigung im SLM

Erfolgreicher Start der Prototypenfertigung im Selektiven Laserschmelzen (SLM).

Selektive Lasersintern

Einstieg in das Selektive Lasersintern (SLS).

Neues Firmengelände

Das neue Firmengelände im Gewerbegebiet Lupburg-Eichenbühl wird bezogen. Erstes Forschungsprojekt mit neuer Papier-Laminier-Technologie.

Gründung der FIT

Gründung der FIT (Fruth Innovative Technologien) durch Carl Fruth im August 1995. Die Additive Fertigung von Bauteilen ist von Anbeginn an das Hauptgeschäft und die enorme Nachfrage nach diesen neuartigen Produktionsverfahren sowie die schnelle und erfolgreiche Umsetzung machen das Unternehmen in kürzester Zeit zum gefragten Spezialisten der Branchen Rapid Prototyping und Rapid Tooling.

Standorte

FIT Standorte


Compliance

Der Schutz Ihres geistigen Eigentums genießt bei uns höchste Priorität. Schließlich vertrauen Sie uns Ihre sensibelsten Projekte und Daten an. Wir garantieren Ihnen: Nichts dringt nach außen.

Neben den üblichen vertraglichen Vereinbarungen (NDA) haben wir ein auditiertes Compliance-System installiert und verfügen über alle notwendigen Versicherungen bezüglich Vertrauensschäden. Darüber hinaus werden unsere MitarbeiterInnen in regelmäßigen und dokumentierten Schulungen zu Datensicherheit, Compliance und Risikomanagement geschult. Wir führen auch Sicherheitsaudits für vereinzelte Kunden durch.

Bereits beim Bau wurden unsere Fabrikhallen und unser Bürogebäude in unterschiedliche Sicherheitsbereiche eingeteilt, um heutigen und zukünftigen Vertraulichkeitsanforderungen standzuhalten. Unsere IT wird zentral durch eigene Spezialisten gemanagt und die IT-Sicherheit zusätzlich durch externe Beauftragte überwacht. Alle unsere Firmengebäude sind sowohl einbruchüberwacht als auch videoüberwacht.

Weitere grundlegende Sicherungsmaßnahmen sind ein zentrales Datenbanksystem und zentrale Server für Kunden- und Unternehmensdaten sowie eine zentrale Zugangsüberwachung. Alle Informationen sind klassifiziert.


Zum Newsletter anmelden:



FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 17.06.2019 • FIT AG • All Rights reserved