Warum mit FIT?

  • Wir besitzen umfangreiche Erfahrung mit der Stereolithographie, da wir das Verfahren seit 2000 anwenden.
  • Unser Maschinenpark umfasst vier SLA-Maschinen der neusten Generation mit zwei unterschiedlichen Bauraumgrößen für Bauteile zu bis 1,5 Metern.
  • Wir verfügen über umfangreiche Nachbearbeitungsmöglichkeiten, so dass wir Stereolithographie-Bauteile für höchste Ansprüche herstellen können.

Verfahrensbeschreibung - Stereolithographie

SLA, wie die Stereolithographie auch genannt wird, ist eine der Keimzellen des 3D-Drucks und deshalb eine der am besten ausgereiften und am häufigsten eingesetzten additiven Technologien. Bei der Stereolithographie wird ein flüssiges, UV-empfindliches Harz (Photopolymer) schichtweise durch einen Laser entlang der Bauteilkontur ausgehärtet. Die notwendigen Stützstrukturen für Überhänge oder Hohlräume werden automatisch mitgebaut und im Nachgang entfernt.
Verfahrensbeschreibung - Stereolithographie

Verfahrensvorteile

  • Schnelle Produktionszeit und daher kurze Lieferzeiten
  • Extrem hohe, sehr glatte Oberflächenqualität
  • Hohe Maßgenauigkeit
  • Hohe Detailauflösung
  • Einfache mechanische Nachbearbeitung

Maschinenkapazitäten

3 x 3D Systems ProX800
Bauraumgröße: 650 x 750 x 550 mm

1 x 3D Systems ProX950
Bauraumgröße: 1.500 x 750 x 550 mm

Verfügbare Materialien

  • Accura® Xtreme™ White 200
  • Accura® ClearVue™
  • Accura® Xtreme™
  • Accura® HPC (High Performance Composite)

Nachbearbeitungsmöglichkeiten

  • Finishen
  • Lackieren
  • Polieren
  • Metal Coating
  • Montage

Anwendungen

  • Ideal für Prototypen und Designmodelle
  • Urmodelle für Abformtechniken
  • detailgetreue und geometrisch komplizierte Modelle
Anwendungen

Zum Newsletter anmelden:


FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 17.11.2019 • FIT AG • All Rights reserved