Verfahrensbeschreibung - Binder Jetting

Beim Binder Jetting, das auch unter dem Namen „Drop on Powder“ (DOP) bekannt ist, wird ein Bauteil aus Kunststoff schichtweise in einem Pulverbett aufgebaut. Im Gegensatz zu laserbasierten Verfahren, wie z.B. Selektives Lasersintern, wird für die Verbindung der Pulverpartikel jedoch ein Binder verwendet, der die Konturen des Bauteils auf der gleichen Schicht und über alle Schichten hinweg miteinander verklebt. In dem anschließenden Temper-Prozess erhalten die Bauteile ihre Endhärte.
Request now


Vorteile von Binder Jetting

  • Hohe Detailtreue
  • Gering mechanisch belastbar
  • Gute Nachbearbeitbarkeit

Anwendungen für Binder Jetting

  • Ideal für große Prototypen und Designmodelle
  • Herstellung von Keramikobjekten für Designanwendungen


Maschinenkapazitäten für Binder Jetting

1 x Voxeljet VX800
Bauraumgröße
850 x 450 x 500 mm

1 x Voxeljet VX500 Bauraumgröße 500 x 400 x 300 mm



Materialien für Binder Jetting

  • PMMA (Polymethylmethacrylat) weiß
  • Amcelain (Keramikpulver)


Nachbearbeitungsmöglichkeiten

  • Finishen
  • Lackieren
  • Infiltrieren
  • Metal Coating

Subscribe to newsletter:



FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 17.12.2018 • FIT AG • All Rights reserved