Pressemitteilungen abonnieren:




FIT erforscht Schweißprozesse für SLS

01.08.2019

Wissenschaftsminister Sibler überreichte den Förderbescheid zum Forschungsprojekt „FAB-Weld“ an FAU Erlangen-Nürnberg, FIT und weitere Partner. Ziel des Forschungsprojekts ist die Optimierung von Schweißverfahren für Kunststoffe, von SLS-Komponenten mit massiven Spritzgussteilen oder zwischen SLS-Teilen....
FIT forscht an Schweißmöglichkeiten von großformatigen SLS-Komponenten
Staatspreis für FIT-Azubi Moritz Schön


Staatspreis für FIT-Azubi Moritz Schön

24.07.2019

Mit Fleiß, Motivation und Können hat Moritz Schön seine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung beim 3D-Druck-Spezialisten FIT in Lupburg absolviert. Für seine hervorragende Abschlussnote wurde er nun mit dem Staatspreis ausgezeichnet. ...


FIT gehört wieder zu Bayerns Best 50

22.07.2019

Bereits zum zweiten Mal ist die Lupburger FIT Additive Manufacturing Group vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie mit dem Wirtschaftspreis „Bayerns Best 50“ ausgezeichnet worden. ...
FIT gehört wieder zu Bayerns Best 50
FIT Additive Manufacturing Group und Mitsui & Co. Machine Tech Ltd. kooperieren in Japan


FIT und Mitsui & Co. Machine Tech Ltd.

10.07.2019

Die FIT Additive Manufacturing Group und Mitsui & Co. Machine Tech Ltd., eine Tochtergesellschaft des japanischen Großkonzerns Mitsui & Co., Ltd., haben ihre Zusammenarbeit in Japan bekannt gegeben. ...


Sicher zum Erfolg mit WAAM

24.06.2019

Auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D steht mit dem WAAM-Verfahren von GEFERTEC eines der interessantesten Spezialverfahren im Technologiekatalog der FIT Additive Manufacturing Group im Fokus. Wire Arc Additive Manufacturing nutzt Lichtbogenschweißen zum schichtweisen Aufbau des Bauteils. ...
Gipfelstürmen mit der FIT Additive Manufacturing Group (3): Sicher zum Erfolg mit dem additiven Aufschweißverfahren WAAM (Wire A
Gipfelstürmen mit der FIT Additive Manufacturing Group (1): Sicher zum Erfolg mit 3D-Druck in Überschallgeschwindigkeit


Sicher zum Erfolg mit Supersonic 3D-Druc...

24.06.2019

Auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D präsentiert das SP3D-Verfahren (Supersonic 3D Deposition) des australischen Herstellers SPEE3D. Mit dieser radikal neuen Technologie können Bauteile in Rekordzeit aus Kupfer, Aluminium und weiteren Metallen durch 3D-Druck im Kaltschweißverfahren hergestellt werden. ...


Gipfelstürmen mit FIT

24.06.2019

Die FIT Additive Manufacturing Group präsentiert ihre Leistungen im Bereich der Additiven Fertigung auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt (25.-27.06.2019). Das diesjährige Motto am Stand 2-713 lautet: Gipfelstürmer!...
Gipfelstürmen mit der FIT Additive Manufacturing Group
Gipfelstürmen mit der FIT Additive Manufacturing Group (4): Sicher zum Erfolg mit Metal Coating für 3D-gedruckte Komponenten


Sicher zum Erfolg mit Metal Coating

24.06.2019

Auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D ist Metal Coating ein wichtiges Thema am Stand der FIT. Metal Coating durch Galvanisieren ist eine anspruchsvolle Nachbearbeitungstechnik, die als Post-Processing-Leistung im Anschluss an die Produktion per 3D-Druck bei FIT aus einer Hand angeboten wird. ...


Sicher zum Erfolg mit LPM™

24.06.2019

Auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D stellt FIT das neue LMP-Verfahren von Stratasys vor. Die optimale Ausrüstung für den sicheren und risikolosen Aufstieg zum Erfolg bietet FIT z.B. durch innovative Technologien im Bereich der Additiven Fertigung mit Metall. Mit LPM™ (Layered Powder Metallurgy) von Stratasys hat die FIT Additive Manufacturing Grou...
Gipfelstürmen mit der FIT Additive Manufacturing Group (2): Sicher zum Erfolg mit integriertem 3D-Druck- und Verdichtungsverfahr
Glanzvolles Kirchenretabel mit 3D-Druck


Glanzvolles Kirchenretabel mit 3D-Druck

13.05.2019

FIT Additive Manufacturing Group realisiert glanzvolles 8 Meter hohes Kirchenretabel. In den Werkshallen der FIT wurde in den vergangenen Monaten ein außergewöhnliches Kunstwerk gefertigt, das nun den Altarraum der Kirche St. Laurentius in Altmühldorf schmückt. Das 3D-gedruckte Retabel ragt dabei acht Meter hinter dem Altar in die Höhe und beeindru...


FIT AG investiert in HIP-Technologie

10.04.2019

Um die Qualitätsansprüche für additiv gefertigte Serienbauteile aus Metall in Bezug auf höhere Bauteildichte zukünftig noch besser zu erfüllen, investiert FIT in die neueste HIP-Anlage des schwedischen Unternehmens Quintus Technologies....
FIT AG setzt voll auf Additive Serienfertigung und investiert in HIP-Technologie
Werkzeug für individuelle Fassaden


Werkzeug für individuelle Fassaden

15.11.2018

Für ihr neues Boarding House hat die FIT Additive Manufacturing Group ein Verfahren für eine außergewöhnliche Fassade mit Unikatcharakter entwickelt. Ein Präzedenzfall für den Einsatz 3D-gedruckter Produktionsmittel in Architektur und Bauwesen....


SPOD - additiv gefertigte Ersatzteile

14.11.2018

Die formnext ist ein international anerkanntes Forum, um neue additive Technologien, erweiterte Materialien und innovative Dienstleistungen zu präsentieren. Mit SPOD („Spare Parts On Demand“) präsentiert FIT eine Lösung für die additive Herstellung von Ersatzteilen....
SPOD - additiv gefertigte Ersatzteile
Monumentales Altarobjekt aus SLS


Monumentales Altarobjekt aus SLS

13.11.2018

FIT stellt auf der Frankfurter formnext mit einer 8 m hohen, additiv gefertigten filigranen Skulptur für einen Kirchenraum eine spektakuläre Anwendung Additiver Fertigung vor....


3D-gedruckter Messestand

12.11.2018

Der Messestand der FIT auf der formnext ist eine Premiere, denn das einzigartige Stand-Design wurde durch mehr als 700 additiv gefertigte Verbindungselemente realisiert. ...
3D-gedruckter Messestand
Neues Vertriebsbüro der FIT in Italien


Neues Vertriebsbüro der FIT in Italien

24.09.2018

Zur Erschließung des viel versprechenden italienischen Markts für die Additive Fertigung weitet die FIT ihre Sparte der Additiven Fertigung großformatiger Teile nach Italien aus und startet die Zusammenarbeit mit Simone Casella, einem erfahrenen Kenner der italienischen Fertigungslandschaft....


Neues additives Kaltschweißverfahren von...

17.09.2018

Die FIT Additive Manufacturing Group erweitert ihren Technologiepark als einer der weltweit ersten Anwender um die neueste Maschine des australischen Herstellers SPEE3D. Mit dem Verfahren SP3D (Supersonic 3D Deposition) können erstmals in Rekordzeit Bauteile aus Kupfer und weiteren Metallen durch 3D-Druck im Kaltschweißverfahren hergeste...
Neues additives Kaltschweißverfahren von SPEE3D

Pressemitteilungen abonnieren:



FIT AG
Am Grohberg 1
92331 Lupburg
Germany

© Copyright • 19.08.2019 • FIT AG • All Rights reserved