FIT
 

Pressespiegel


Berichterstattung über die FIT Additive Manufacturing Group
  • Pressespiegel

Pressespiegel

Wir freuen uns über die Berichterstattung zu unserem Unternehmen in den Medien. Frühere Berichte können Sie in unserem Pressearchiv einsehen: Quartal 1/2018, Quartal 4/2017, Quartal 3/2017, Quartal 2/2017
 

› 12.07.2018
INVENTOR Magazin: Korallen retten mit 3D-gedruckter Keramik
Weltweit sterben Korallen als Folge steigender Meerestemperaturen, Wasserverschmutzung und Plastikmüll. Mit additiven Fertigungsverfahren lassen sich günstigere Bedingungen für das Überleben der Meerestiere schaffen

› 12.07.2018
AUTOCAD Magazin: Korallen retten mit 3D-gedruckter Keramik
Weltweit sterben Korallen als Folge steigender Meerestemperaturen, Wasserverschmutzung und Plastikmüll. Mit additiven Fertigungsverfahren lassen sich günstigere Bedingungen für das Überleben der Meerestiere schaffen

› 12.07.2018
OpenPR: Save the corals with 3D printed ceramics from FIT Additive Manufacturing Group
The special knowhow for the design and production of the artificial seed units is contributed by Boston Ceramics, a member of FIT Additive Manufacturing Group and specialized in the 3D printing of ceramics in bionic design

› 12.07.2018
OpenPR: Korallen retten mit 3D-gedruckter Keramik von der FIT Additive Manufacturing Group
Die künstlichen Korallenäste sind eine großartige Anwendung für Keramik aus Schichtbau, und wenn die Aktion wie geplant verläuft, ist der Nutzen für das Ökosystem Korallenriff und generell für die Weltmeere einfach fantastisch.

› 12.07.2018
3Druck.com: Korallen retten mit 3D-gedruckter Keramik von der FIT Additive Manufacturing Group
Eine Gegenmaßnahme gegen das Korallensterben ist die Wiederaufforsten von Koralleniffen durch spezielle 3D-gedruckte Besiedlungsstrukturen. Diese künstlichen Korallenstücke werden in komplexem, bionischen Design von Boston Ceramics, einem Unternehmen der FIT Additive Manufacturing Group, mit additiven Fertigungsverfahren aus Keramik hergestellt. Von Elisabeth

› 11.07.2018
3D Print Home: FIT Additive Manufacturing Group teams up to save the reefs
Boston Ceramics, a member of the FIT Additive Manufacturing Group, has released an update of its work for an initiative using 3D printing to help save the world’s coral reefs

› 04.07.2018
3D Natives: Restoring coral reefs with 3D printing
While 3D printing construction projects continue to develop, it seems that there is also plans to play on more aquatic terrain. After several tests, it turned out that a ceramic material was most suitable, a material mastered by the Boston Ceramics company who is also capable of carrying out this project on a large scale. By Alexandrea P.

› 03.07.2018
3D Grenzenlos: FIT Japan K.K. gegründet: Bayerische FIT Additive Manufacturing Group expandiert nach Japan
Die FIT Additive Manufacturing Group bietet ihre Leistungen zur additiven Fertigung zunehmend auch im Ausland an. Nun hat das Unternehmen seine Expansion auf dem japanischen Markt angekündigt, dafür die Tochterfirma FIT Japan K.K. gegründet

› 03.07.2018
Anygator: Bayerische FIT Additive Manufacturing Group expandiert nach Japan
Die FIT Additive Manufacturing Group bietet ihre Leistungen zur additiven Fertigung zunehmend auch im Ausland an. Nun hat das Unternehmen seine Expansion auf dem japanischen Markt angekündigt, dafür die Tochterfirma FIT Japan K.K. gegründet

› 29.06.2018
3Dprinter.in: FIT additive manufacturing launches Japanese subsidiary
FIT AG, a German additive manufacturing group, has recently announced the founding of its newest subsidiary, FIT Japan KK which aims to expand FIT AG’s operations and customer base within Asia’s developing additive manufacturing market

› 29.06.2018
Smartech Publishing: FIT Additive Manufacturing Group expands into Japanese market with new subsidiary
Headquartered in Germany, FIT Additive Manufacturing Group has been increasing its global presence over the years, with sales and project management operations in the U.S., Romania and Russia. Now, the additive manufacturing and rapid prototyping group has entered the Japanese market with the founding of a new, fully owned subsidiary: FIT Japan K.K.

› 29.06.2018
Metal AM: FIT Additive Manufacturing Group establishes Japanese subsidiary FIT Japan
Die Situation am japanischen Markt, so heißt es aus Lupburg, sei gekennzeichnet durch die Verschiebung des Fertigungsbedarfs der Unternehmen weg vom Prototypenbau für Endteile und Werkzeuge hin zur additiven Serienfertigung

› 29.06.2018
K-Magazin: Fit Additive Manufacturing Group nimmt Japan ins Visier
Die Situation am japanischen Markt, so heißt es aus Lupburg, sei gekennzeichnet durch die Verschiebung des Fertigungsbedarfs der Unternehmen weg vom Prototypenbau für Endteile und Werkzeuge hin zur additiven Serienfertigung

› 29.06.2018
Neumarkter Nachrichten: Viele Besucher auf Architektour zur Fit AG
300 Architekturinteressierte haben den markanten Büroturm der Fit AG an der Autobahn in Lupburg besichtigt. Die Architektouren machten dies möglich

› 27.06.2018
tct MAG: FIT Additive Manufacturing Group establishes Japanese subsidiary
"FIT AG can act as a game-changer for the Japanese productive industry of today." By Laura Griffiths

› 27.06.2018
3DPrint.com: Roboze and FIT AG Announce 3D Printing Expansions to New Countries
Another well-known company that’s focused on expansion is 3D printing specialist FIT AG, which is headquartered in Germany and has subsidiaries in Romania and the US, and began a joint venture in Russia in the fall. By Sarah Saunders

› 27.06.2018
3D-Druck.com: FIT Additive Manufacturing Group expandiert mit neuer Tochter FIT Japan auf den asiatischen Markt
Mit Gründung der Tochter FIT Japan K.K. nimmt die jüngste Unternehmensexpansion den vielversprechenden japanischen Markt ins Visier

› 25.06.2018
Konstruktion + Entwicklung: Award „Urgestein“ der Additiven Fertigung für Fit
Carl Fruth von der Fit AG wurde auf der diejährigen Rapid Tech mit dem Award „Urgestein 2018“ ausgezeichnet. Der Award hat einen besonderen Hintergrund

› 25.06.2018
K-Magazin: Carl Fruth ist das "Urgestein 2018"
Die Rapidtech fand dieses Jahr zum 15. Mal statt. Grund genug für ein besonders feierliches Rahmenprogramm. Zum ersten Mal wurden 15 „Urgesteine“ der Branche geehrt und für ihre Verdienste um die neuen Technologien ausgezeichnet. Eine der Trophäen ging an Carl Fruth von der Lupburger Fit AG

› 23.06.2018
3D Printing Media Network: Emerging Objects and Boston Ceramics help SECORE restore underwater corals with 3D printed substrates
The Global Coral Restoration Project is developing methods to implement large scale coral restoration, including the goal of outplanting 1 million seeding units by 2021. “Keeping this goal in mind, Boston Ceramics is one of the few companies we are aware of in the world that can potentially meet our expected needs for these units through 3D printing”, explains Aric Bickel, SECORE’s Project and Workshop Manager.

› 22.06.2018
Neumarkter Nachrichten: Urgestein-Award für Fruth
Im Rahmen der "Rapid.Tech", der Internationalen Messe für additive Technologien in Erfurt, wurden heuer erstmals 15 "Urgesteine" der Branche für ihre Verdienste um die neuen Technologien ausgezeichnet. Eine der Trophäen ging an Carl Fruth von der Lupburger FIT AG

› 21.06.2018
Leichtbauwelt: Carl Fruth für Pionierleistung in der Additiven Fertigung geehrt
Zum ersten Mal wurden auf der Rapid.Tech, die in diesem Jahr zum 15. Mal stattfand, 15 „Urgesteine“ der Branche geehrt und für ihre Verdienste um die neuen Technologien ausgezeichnet

› 18.06.2018
Mittelbayerische: Büroturm kann besichtigt werden
Der Büroturm FIT AG, den das Architekturbüro Berschneider und Berschneider entworfen hat, ist in diesem Jahr Bestandteil der "Architektouren 2018"

› 16.06.2018
3DPrint.com: Team Effort Uses 3D Printing to Restore Coral Reefs
Several years of trials and experiments revealed ceramic to be a good potential material for the seeding units. Emerging Objects has plenty of experience in the experimental use of 3D printed ceramic, but needed to be able to 3D print the material on a large scale, so the company reached out to Boston Ceramics for help. By Clare Scott

› 12.06.2018
FORM+WERKZEUG: Rapid.Tech 2018: 5000 Gäste erleben 3D-Druck in allen Facetten. Das Netzwerk der Additive-Manufacturing-Familie wächst weiter
Der gewählte Weg der FIT AG: Sie stellt großvolumige Metallteile im addtiven Aufschweißverfahren WAAM (Wire Arc Additive Manufacturing) her

› 11.06.2018
Konstruktionspraxis: Rapid.Tech 2018 – Ein Nachbericht. Neue Einsatzbereiche für additive Verfahren und weiterentwickelte 3D-Druck-Technologien
Messe-Highlights: Bild 1, 2 und 3 von 25 der Fotostrecke sind von FIT. Von Dorothee Quitter

› 07.06.2018
3Druck.com: Rapid.Tech + FabCon 3.D 2018 bestätigt erneut starkes Besucherinteresse
Carl Fruth: "Ich bin beeindruckt von der Professionalität der Besucher. Besonders freut mich, dass die Unternehmen im Start-up-Bereich außerordentlich zukunftsfähige Lösungen präsentieren."

› 06.06.2018
maschine+werkzeug: Rapidtech+Fabcon 3D in Erfurt eröffnet
Seit gestern und noch bis Donnerstagabend trifft sich die 3D-Druck-Welt in Erfurt zur 15. Auflage von Rapidtech + Fabcon 3D. FIT nutzt das additive Aufschweißverfahren Wire Arc Additive Manufacturing (WAAM) für die Herstellung großvolumiger Metallteile

› 05.06.2018
3Druck.com: Rapid.Tech+FabCon 3.D 2018: Schaufenster in die Welt des 3D-Drucks ist wieder geöffnet
Dass die additive Fertigung im wahrsten Sinne des Wortes an Größe gewinnt, wird am Stand der FIT AG deutlich

› 03.06.2018
Radio B5 Wochenrückblick der Fachredaktion Landespolitik: Finanzminister Füracker tourt durch die Oberpfalz
Heimatminister Füracker nutzte die ruhige Pfingstferienzeit für einen Ausflug in seine Heimat, um zu zeigen, wie die Heimatstrategie im ländlichen Raum umgesetzt wird. Er besuchte dabei den Vorzeigebetrieb der Additiven Fertigung FIT in Lupburg. Beitrag zur FIT von Margit Ringer

› 31.05.2018
Nürnberger Nachrichten: Jeden Unternehmer würde man mit Handschlag begrüßen. Staatsregierung will Gewerbegebiete auch auf der grünen Wiese zulassen, Finanzminister Albert Füracker rührt die Werbetrommel dafür (S. 16)
Finanzminister Albert Füracker besucht die FIT AG in Lupburg, einen Vorzeigebetrieb für geglückte Heimatstrategie. Der Oberpfälzer Unternehmer Carl Fruth hat sich weltweit einen Namen gemacht auf dem Gebiet der additiven Fertigung und nutzt Chancen, wo sie sich auftun. Für ihn zählt der Erfolg. Der Standort sei ideal, sagt er, gleich neben der Autobahn, die Nürnberg erreichbar macht und München, Regensburg und Ingolstadt. Von Roland Englisch

› 30.05.2018
Sat.1 Bayern: 17:30 Sat.1 Bayern, Sendung vom 30.05.2018
Ein gutes Beispiel für den innovativen Mittelstand in Bayern ist die Lupburger FIT AG, die die weltweit erste Fabrik für industriellen 3D-Druck in Betrieb hat. Daniel Neumuth und Jürgen Hofmann haben sich dort umgesehen

› 30.05.2018
konstruktionspraxis: Fachmesse Rapid.Tech + FabCon 3.D feiert 15-jähriges Jubiläum
Die FIT AG löst diese Beschränkung durch den Einsatz des Wire Arc Additive Manufacturing (WAAM) auf und nutzt dieses additive Aufschweißverfahren für die Herstellung großvolumiger Metallteile. Von Dorothee Quitter

› 25.05.2018
Industrieanzeiger: 3D-Druck ohne Größenbegrenzung. Bei Metalldruck und Metallglas sind nun größere Objekte realisierbar
Mit dem Wire Arc Additive Manufacturing (WAAM) bricht FIT die Größenbeschränkungen für additiv gefertigte großvolumige Metallteile auf

› 24.05.2018
medizin&technik: Neues Verfahren zum 3D-Metalldruck
Mit dem Wire Arc Additive Manufacturing (WAAM) lassen sich Größenbeschränkungen für additiv gefertigte Metallteile umgehen. Vorgestellt wird es beim Forum 3D Metal Printing

› 18.05.2018
SCOPE: Titelthema: Additive Fertigung auf dem Weg zur Industriereife (S. 1)
Das Titelcover zeigt eine Prozessaufnahme des von FIT weiterentwickelten WAAM-Verfahrens!

› 18.05.2018
MM MaschinenMarkt: Die Profis der Additiven Fertigung (S. 20-22)
Vorgestellt wird eine Zusammenstellung der wichtigsten Auftragsfertiger. Die FIT AG ist dabei eine Besonderheit an sich. "Erfahrung ist zwingend notwendig. Hier unterscheidet sich die Additive Fertigung nicht von anderen Verfahren", sagt Carl Fruth, Geschäftsführer von Fit

› 18.05.2018
bayern innovativ: Hightech-Produkte aus Additiver Fertigung made by FIT
Neben der Entwicklung neuer Werkstoffe spielt für wettbewerbsfähige Produkte die Optimierung von Produkt- und Materialeigenschaften bekannter Rohmaterialien durch spezielle Verarbeitung eine wichtige Rolle. Anhand von Fallbeispielen gibt Oliver Cynamon, Head of Business Development, FIT AG, auf der MatX 2018 einen Ausblick auf zukünftige Trends und Entwicklungen der Additiven Fertigung

› 17.05.2018
PRESSEBOX: Mit Drucken besser fahren. Forum Automobilindustrie stellt additive Lösungen im Mobilitätssektor vor
Die FIT AG offeriert unter dem Begriff „Spare Parts On Demand“eine Full-Service-Lösung für ein unkompliziertes Ersatzteilmanagement, bei dem auf Lagerbestände mit hohen Kapitalbindungs- und Transportkosten verzichtet werden kann

› 16.05.2018
Form+Werkzeug: Rapid.Tech 2018: Produkte 2go
Innovationen und Anwendungen des Additive Manufacturing - darum geht es auf der 15. Rapid.Tech vom 5. bis 7. Juni 2018 in Erfurt. Die FIT AG löst die Einschränkung der Größenbegrenzung durch den Einsatz des Wire Arc Additive Manufacturing auf

› 12.05.2018
Zum Roten Ochsen (Heftbeilage der SZ): Das ist ein Leuchtturm (S. 13)
Die Architekturskulptur an der A3 könnte nirgendwo anders stehen. Unübersehbar sind prägende Wesenszüge der Oberpfalz dokumentiert. Stolz und Klarheit. Wer genau hinschaut, wird in der vermeintlich verschlossenen Statur ein goldenes Auge mit einem weiten Blick entdecken

› 09.05.2018
deviceMed: Rapid.Tech + FabCon 3.D: Additive Fertigung reißt Grenzen nieder
Beim additiven Aufschweißverfahren mit dem Verfahren Wire Arc Additive Manufacturing (WAAM) der Fit AG liegt die Aufbaurate deutlich über der Rate pulverbettbasierter Verfahren

› 04.05.2018
idw –Informationsdienst Wissenschaft: Nichts geht mehr ohne 3D-Druck – Additive Fertigung ist Kernthema der Konferenz MATX
Inwieweit die Additive Fertigung bereits Einzug in den Alltag gehalten hat, wird u.a. von Oliver Cynamon, Head of Business Development bei der FIT AG, in der Vortragsreihe „Additive Manufacturing in Everyday Life“ thematisiert. Von Christoph Kirsch

› 04.05.2018
Innovationsreport: Nichts geht mehr ohne 3D-Druck
Egal ob Turbinenschaufeln, individualisierte Hüftgelenke oder Schuhsohlen und Ersatzteile – die Additive Fertigung ist mittlerweile in sämtlichen Anwendungsfeldern und Branchen präsent.  Weitere Trends und Anwendungsbeispiele präsentiert Oliver Cynamon

› 02.05.2018
Digital Engineering Magazin: Rapid.Tech-Konferenz: Neues Verfahren erweitert Grenzen des Metall-3D-Drucks
Eine technische Einschränkung des Additive Manufacturing (AM) ist die derzeitige Größenbegrenzung bei Bauteilen. Die FIT AG löst diese Beschränkung durch den Einsatz des Wire Arc Additive Manufacturing (WAAM) auf

› 01.05.2018
AERO International: Acht Ideen, die das Fliegen verbessern: Der Crystal Cabin Award zeichnet aus
Laudator Carl Fruth, Geschäftsführer der FIT AG, hat eine besondere Beziehung zu der überreichten Trophäe: Sein Unternehmen hat den Crystal Cabin Award in diesem Jahr erstmalig im 3D-Druckverfahren produziert

› 01.05.2018
Die Wirtschaftszeitung: Award für Airbus und Altran (S. 36)
Bei der Verleihung der Crystal Cabin Awards 2018 hat Carl Fruth, Vorstandsvorsitzender der Fit AG, die Unternehmen in der Kategorie "Material & Components" geehrt

› 01.05.2018
Race Tech Magazine: The Dawning of the Fourth Industrial Revolution (S. 72-76)
The FIT Group sees motosports' demanding timelines as the perfect arena for its additive manufacturing of plastic and metal parts. By William Kimberley

› 30.04.2018
elektroniknet.de: Rapid.Tech + FabCon 3.D Forum 3D Metal Printing am 6. Juni 2018
Eine technische Einschränkung des Additive Manufacturing (AM) ist die derzeitige Größenbegrenzung bei Bauteilen. Die FIT AG löst diese Beschränkung durch den Einsatz des Wire Arc Additive Manufacturing (WAAM) auf

› 24.04.2018
Medizintechnologie.de (Nationale Informationsplattform Medizintechnik): Rare Ware in der Medizintechnik
Neben juristischen neuen Bestimmungen beeinflussen auch technologische Trends den Personalmarkt in der Medizintechnik. Derzeit vor allem der 3-D-Druck. „Das Auftragsvolumen im Bereich Orthesen und Implantate ist deutlich gestiegen“, sagt Sprecherin Elisabeth Bauer. Von Romy König

› 24.04.2018
fon Magazin: “Develop entire new systems, not just individual components”
With Founder Carl Fruth Calling for More Investments in New Products, FIT AG Among Those Turning to New Technologies. By Thomas Masuch

› 24.04.2018
fon Magazin: „Ganze Systeme neu entwickeln, nicht nur einzelne Bauteile“
FIT AG setzt auch auf neue Technologien – Gründer Carl Fruth fordert mehr Investitionen in neue Produkte. Von Thomas Masuch

› 23.04.2018
K+E (Konstruktion + Entwicklung): Fit AG zeichnet Sieger des Crystal Cabin Award aus
Carl Fruth von der Fit AG überreichte bei der Vergabe die Auszeichnung in der Kategorie „Material & Components"

› 20.04.2018
3D Druck-Community: FIT AG überreicht Crystal Cabin Award an Airbus und Altran
Carl Fruth von der Fit AG überreichte bei der Vergabe die Auszeichnung in der Kategorie „Material & Components"

› 19.04.2018
Mittelbayerische: Sonderpreis für Neumarkter Schülerinnen
FIT hat als Wettbewerbsbeitrag den Prototypen für das Tablett von Michaela Schmidt und Loona Loch gefertigt

› 17.04.2018
3Druck.com: FIT AG überreicht Crystal Cabin Award an Airbus und Altran
Bei der feierlichen Verleihung der Crystal Cabin Awards 2018 hat Carl Fruth von der FIT AG die Unternehmen Airbus und Altran mit der begehrten Auszeichnung in der Kategorie „Material & Components“ geehrt

› 13.04.2018
Rapid.Tech + FabCon 3.D: Zwischen Bohrplattform und Weltraumteleskop. Anwendertagung präsentiert neue Material-, Produkt- und Prozesslösungen sowie ein immer breiteres Einsatzspektrum des Additive Manufacturing in der Praxis
Für die Fertigung größerer Bauteile als bisher möglich bietet FIT als erstes Unternehmen in Deutschland das Gel Dispensing Printing an

› 13.04.2018
Mittelbayerische.de: Architektourbus ist im Landkreis Neumarkt unterwegs
Nicht nur Stararchitekten bauen für Hochglanzbilder. Beispiele für qualitätsvolle Architektur im Landkreis Neumarkt zeigt die Besichtigungs- und Informationsfahrt mit dem Architektourbus. Auf dem Fahrplan steht auch der Büroturm der FIT AG Lupburg

› 11.04.2018
Business Wire: 3MF Consortium Releases First Standardized 3D Beam Lattice Extension
"The central idea of this extension is to enrich the geometry notion of 3MF with beam lattice elements that can represent small-scale lattices as well as larger truss structures – both of which are quite inefficient to handle with a mesh representation, especially in cases where the element count grows into large numbers", explains Alexander Oster, chairman, 3MF Technical Working Group and director, Additive Manufacturing, Autodesk

› 09.04.2018
Turbo Galeria: Crystal Cabin Awards winners announced
Airbus and Altran had been victorious within the “Materials & Elements” class, due to their “Printed Electrics” course of. Carl Fruth, Managing Director of FIT AG, has a particular relationship to the trophy he offered: this year, for the primary time, the Crystal Cabin Award trophies had been produced utilizing 3D printing – by his firm

› 09.04.2018
Hamburg Aviation: Crystal Cabin Winners: 8 ideas that make flying better
Carl Fruth, Managing Director of FIT AG, has a special relationship to the trophy he presented: this year, for the first time, the Crystal Cabin Award trophies were produced using 3D printing - by his company. By Lukas Kirchner

› 04.04.2018
Nordbayern: Schnelles Internet ist Schlüssel zum Erfolg
Die FIT AG aus Lupburg ist ein Musterbeispiel für die digitale Ökonomie und zeigt, wie ein Unternehmen im ländlichen Raum auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähig sein kann

 

Frühere Presseberichte

email xing twitter linkedin instagram facebook